1000-Ampere-Regler für kommende Serverprozessoren | heise online


Infineon kündigt den Controller-Chip XDPE132G5C für die Spannungswandler kommender Server-Prozessoren an: Der XDPE132G5C steuert bis zu 16 Wandlerphasen an, die zusammen bis zu 1000 Ampere Strom liefern. Infineon hat auch passende Leistungsschalterbausteine TDA21475 mit jeweils 70 Ampere (A) Belastbarkeit im Angebot.

1000-Ampere-Regler für kommende Serverprozessoren

4-Phasen-VRM mit Controller MP2955A der Firma MPS auf einem Server-Mainboard.

Vor rund einem Jahr hatte die Power Stamp Alliance ein Konzept für die Versorgung von Prozessoren aus 48-Volt-Netzteilen mit Wandlern vorgestellt, die bis zu 600 A liefern. Prozessoren, die beispielsweise in der Spitze über 400 Watt Leistung umsetzen, aber zur Begrenzung von Verlusten mit geringen Spannungen unter 0,9 Volt arbeiten, benötigen dann über 440 A Strom.

Der XDPE132G5C ist laut Infineon für kommende CPUs, GPUs, FPGAs und ASICs gedacht, die unter anderem KI-Algorithmen verarbeiten. Um welche Prozessoren es konkret geht, verrät Infineon aber nicht.

Laut Webseite zum XDPE132G5C entspricht er den SVI2-Vorgaben von AMD (Serial Voltage Identification Interface 2.0), GPU-Spezifikationen von Nvidia und ist zum Adaptive Voltage Scaling Bus (AVSBus) kompatibel.

Die VRM-Controller für die Voltage Regulator Modules (VRMs) von Prozessoren und die passenden Leistungsschalter hatte Infineon 2015 mit der Firma International Rectifier Corp. zugekauft.


(ciw)



Source link

Reply