5G: Apple will Intel-Sparte für 1 Milliarde Dollar kaufen


Intel verkauft die Sparte für 5G-Modems und Apple könnte den Deal ab nächster Woche abschließen. Das bedeutet die Übernahme für Apple und künftige iPhones.

Apple plant, die bayerische Intel-Sparte für 5G-Modem-Chips für 1 Milliarde US-Dollar zu übernehmen. Der Kaufabschluss könnte schon nächste Woche vonstattengehen. Ab dann würde Apple die Produktion übernehmen. Wahrscheinlich übernimmt Apple die ehemaligen Infineon-Beschäftigten. 

Seit rund einem Jahr versuchen Apple und Intel, einen gemeinsamen Nenner für die Übernahme der 5G-Modem-Produktion zu finden, wie das Wirtschafts-Magazin Wallstreet Journal berichtet. Intel selbst soll mit den 5G-Modems Verlust erwirtschaftet haben.

Aus dem Rechtsstreit um Lizenzgebühren für Qualcomm-Funktechnologien folgt eine Unsicherheit in der Versorgung. Deshalb ist es für Apple sinnvoll, die Herstellung der wichtigsten Komponenten ins eigene Portfolio aufzunehmen und den Deal mit Intel abzuschließen.

Lesetipp: 5G-Frequenzauktion und dann? – So steht es um das neue Netz

Apple setzt bislang auf unterschiedliche Hardware-Hersteller. So arbeiten zum Beispiel iPhone 4, 7, XS und XR mit Infineon-Modems. Für die iPhone-Generationen 4S bis 6S verpflichtete sich Apple, Qualcomm-Modems zu nutzen. Die für Herbst 2019 erwarteten iPhones laufen wieder mit Qualcomm-Modems. Eine Übereinkunft zwischen Apple und Qualcomm arrangiert, dass Qualcomm iPhones die nächsten sechs Jahre mit Qualcomm-Basebands versorgt.


Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.