Apple iPhone 2020: Gerücht um 3D-Kamera

Apples Fangemeinde erwartet für September 2019 neue Smartphones unter der Bezeichnung iPhone 11. Doch viele schauen bereits weiter in die Zukunft und rätseln, wie das Kult-Handy im folgenden Jahr aussieht. Erste Gerüchte von Insidern geben Anhaltspunkte zum Apple iPhone 2020 – die neuste Spekulation rankt sich um die Kamera.

Die besten Smartphones und Handys

Apple iPhone 2020: Displaygrößen

Für 2020 erwarten Experten iPhones in drei oder vier Größen – und wachsende Größenunterschiede. Laut dem Nachrichtenportal AppleInsider haben chinesische Medien berichtet, dass der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo die Topmodelle in 5,4 Zoll, 6,1 Zoll und 6,7 Zoll erwartet. Diese Infos habe Kuo aus Zulieferkreisen. Das deckt sich fast mit einem Bericht der taiwanesischen Tageszeitung „DigiTimes“: Diese bezifferte die Bildschirmdiagonalen auf 5,42 Zoll, 6,06 Zoll und 6,67 Zoll. Zum Vergleich: Die 2018 vorgestellten Modelle haben folgende Displaydiagonalen: 5,7 Zoll (iPhone XS), 6,1 Zoll (iPhone XR) und 6,5 Zoll (iPhone XS Max). Laut „DigiTimes“ kommen Samsung oder LG als Lieferanten für die Bildschirme infrage. Alle Smartphones sollen ein OLED-Display erhalten – dazu haben sich einem CNBC-Bericht zufolge Analysten von JP Morgan geäußert.

Apple iPhone 2020: Kommt ein günstigeres Modell?

Spannend: Angeblich ist ein viertes Modell geplant. Das ist laut CNBC-Bericht deutlich günstiger, um Apple im Mittelklassesegment zu positionieren. Für dieses Gerät entfalle Technik wie 5G und OLED-Display – der Hersteller verbaue ältere Standards wie einen LC-Bildschirm. Mit 4,7 Zoll wäre das Display des Budget-iPhones so groß wie das des iPhone 7 oder iPhone 8. Kunden warten schon lange auf ein erschwingliches Smartphone aus dem Hause Apple.

Apple iPhone 2020: Kamera

Glaubt man der auf Twitter veröffentlichten Designstudie von Benjamin Geskin, so erhalten die neuen iPhone-Modelle in 5,4 und 6,7 Zoll auf der Rückseite statt Dual- gleich Triple-Kameras. Möglich ist, dass Apple eine Weitwinkeloptik hinzufügt. Die „DigiTimes“ will aus Zuliefererkreisen erfahren haben, dass der Konzern 2020 eine 3D-Kamera im iPhone verbaut. Vielleicht setzt er auf das Time-of-Flight-Verfahren (TOF): Die 3D-Kamera sendet dabei Lichtsignale durch den kompletten Raum und erfasst so selbst Distanzen von mehreren Metern. Das beim iPhone X und iPhone XS eingesetzte TrueDepth-Verfahren arbeitet nur auf Distanzen von wenigen Zentimetern.

Die besten Smartphones und Handys

Apple iPhone 2020: Gleich drei Modelle mit 5G?

Für 2020 rechnen Insider fest mit einem iPhone, das den neuen Funkstandard 5G beherrscht: Nach JP Morgan erhalten alle großen 2020er-Modelle ein entsprechendes Modul. Apple wolle so die Verkäufe ankurbeln, da Kunden beginnen, ihre Geräte für 5G aufzurüsten. Das Unternehmen will deshalb angeblich Intels deutsche Modem-Sparte übernehmen, die bereits zu der frischen Technik geforscht hat. Die Aussage JP Morgans deckt sich aber nicht mit der von UBS-Analyst Timothy Arcuri: Er geht davon aus, dass Apple nicht rechtzeitig in den Besitz passender 5G-Modems kommt – das schrieb er in einer Notiz an Investoren, so ein Medienbericht. Schon bei den Mobilfunkstandards 3G und LTE (4G) gehörte Apple zu den letzten Herstellern, die diese übernahmen. Das erste Android-Smartphone mit 5G-Technik, das Samsung Galaxy S10 5G, ist seit Juni 2019 hierzulande auf dem Markt.




Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.