Dehydration: Bei diesen Symptomen sollten sie mehr Wasser trinken


Ohne Wasser kann der Mensch nur wenige Tage überleben. Um Dehydration zu vermeiden, ist es wichtig, täglich rund 1,5 Liter Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Am besten geeignet sind Wasser und kalorienfreie Getränke wie Tee. Wenn Sie eines oder mehrere dieser Symptome bemerken, haben Sie eventuell zu wenig getrunken:

  1. Kopfschmerzen: Das menschliche Gehirn besteht aus etwa 75% Wasser. Wenn der Körper zu wenig Wasser aufnimmt, verdickt sich das Blut. Die Sauerstoffversorgung läuft nicht mehr optimal. Das führt zu Müdigkeit, Konzentrationsmangel und Schmerzen.
  2. Trockene Haut und Lippen: Auch die Haut hat mit etwa 30% einen hohen Wasseranteil. Gerade bei extremen Wetterbedingungen, wie heißen Sommern oder trockenen Wintern, tendiert die Haut dazu auszutrocknen. Ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen beugt trockener Haut vor.
  3. Dunkler Urin: Wenn der Urin plötzlich auffallend gelb oder dunkel verfärbt ist, haben Sie möglicherweise zu wenig getrunken. Das kann auch der Fall sein, wenn Sie kaum auf Toilette müssen. Versuchen Sie dann, Ihren Wasserhaushalt mit Flüssigkeit wieder ins Lot zu bringen. Sollten die Beschwerden anhalten, ist es wichtig, die Symptome bei einem Arzt abklären zu lassen.

Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes und trinken Sie mehr Wasser!


Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.