Einfache Technik mit natürlichen Farben


Blau, Rot, Grün, Gelb, bunt – verzierte Eier sind eine traditionelle Dekoration zu Ostern. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung geht beim Kolorieren nichts schief.

Bunte Eier gehören zu Ostern einfach dazu. Sie werden vor und an den Feiertagen zahlreich bemalt, verschenkt, gesucht oder verzehrt. Mit ein paar Tipps gelingen die Ostereier ganz besonders gut.

Wir färbt man Ostereier natürlich?

Ostereier können Sie mit natürlichen Zutaten leuchtend bunt einfärben. So klappt’s:

1. Wählen Sie je nach gewünschter Farbe eine passende Gemüsesorte und zerkleinern davon 200 Gramm. Welches Gemüse sich gut eignet, können Sie unserer Tabelle entnehmen.

2. Mischen Sie das Gemüse dann mit einem Liter Wasser und einem Esslöffel weißem Essig. Lassen Sie die Mischung 30 Minuten lang köcheln.

3. Sieben Sie das Gemüse ab.

Tipp: Legen Sie auf der Arbeitsfläche Zeitungspapier aus, damit es keine Verfärbungen auf den Möbeln gibt. Kinder sollten alte Kleidung oder einen Malkittel tragen.

4. Legen Sie dann bereits hart gekochte Eier in den Farbsud. Verwenden Sie dafür Eier, deren Schale nicht beschädigt ist. Pieken Sie die Eier vor dem Kochen auch nicht an. Andernfalls würde sich auch das Eiweiß verfärben.

5. Nach etwa 20 bis 30 Minuten sollten die Eier die gewünschte Färbung angenommen haben. Nehmen Sie sie dann vorsichtig zum Beispiel mit einer Schaumkelle heraus und legen sie zum Trocknen auf ein Küchentuch. 

6. Reiben Sie die Ostereier nach dem Färben mit etwas Öl ein. Dadurch bekommen Sie einen schönen Glanz.

Tipp: Stellen, die Sie mit Wachs beträufeln, bleiben beim Färben weiß. So können Sie schöne Muster gestalten.

FarbeZutaten
GrünSpinat, Petersilie, kalter Matetee
Gelbgelbe Zwiebelschalen, 20 Gramm Kurkuma
OrangeMöhren
RotRote Bete, Rotkohl
BlauBlaubeersaft

Hinweis: Farben, die Sie aus Säften wie Blaubeersaft oder Rote-Bete-Saft gewinnen, müssen Sie nicht einkochen. Es genügt, sie mit dem Wasser und dem Essig zu vermischen.

Eier färben: Mit Petersilie oder Spinat können Sie Eiern eine grüne Farbe verleihen.  (Quelle: imago/Streiflicht-Pressefoto)Eier färben: Mit Petersilie oder Spinat können Sie Eiern eine grüne Farbe verleihen. (Quelle: Streiflicht-Pressefoto/imago)

Kann man mit Lebensmittelfarbe Eier färben?

Schwarzes Essen: So kritisch ist „Black Food“ für die Gesundheit Mit Lebensmittelfarben können Sie Ostereier besonders intensiv und leuchtend einfärben. Lebensmittelfarbe bekommen Sie im Supermarkt oder in der Drogerie. Mischen Sie die Farbe zusammen mit etwas weißem Essig und Wasser. Gehen Sie dann genauso vor, wie mit natürlichen Farben.

Welche Eier eignen sich zum Färben?

Nehmen Sie zum Färben am besten Eier mit glatter Schale. Denn darauf haftet die Farbe gut.

Sie können weiße und braune Eier färben. Bei Eiern mit weißer Schale werden die Farben allerdings besonders klar.

Ausgeblasene Ostereier färben

Pusten Sie die Eier vor dem Färben aus. So geht’s:

1. Säubern Sie die Eier vor dem Ausblasen gründlich, um einer Infektion mit Salmonellen vorzubeugen. Legen Sie die Eier dazu etwa 30 Minuten in ein lauwarmes Essigbad und spülen sie anschließend gründlich ab. 

2. Bohren Sie die Eier von beiden Seiten vorsichtig beispielsweise mit einer Nadel an. 

3. Pusten Sie die Eier nicht direkt mit dem Mund aus, sondern nehmen Sie dazu einen Strohhalm. So schützen Sie sich noch besser vor Erregern. Alle Informationen zu Salmonellen finden Sie hier.

4. Spülen Sie die Eier anschließend gut ab und tupfen sie trocken.

Wichtig: Reinigen Sie alle Flächen und Gegenstände gründlich, die mit rohen Eiern, Eigelb oder Eiweiß in Berührung gekommen sind. Vergessen Sie nicht, sich auch die Hände zu waschen. 

Wenn Sie die Eier ausgepustet haben, können Sie mit dem Färben beginnen. So gehen Sie vor:

1. Stecken Sie ein dünnes Stäbchen durch die Löcher, die Sie auch zum Ausblasen verwendet haben. So können Sie das Ei beim Färben gut festhalten.

2. Jetzt können Sie das Ei mit Wasser- oder Acrylfarben bepinseln oder mit einem Sprühlack kolorieren. Lassen Sie das bunte Ei dann trocknen.

3. Anschließend können Sie das Osterei verzieren. Dazu eignen sich Aufkleber mit Frühlings- oder Ostermotiven oder auch ein Satinband, das Sie so um das Ei legen, dass die Löcher verdeckt werden. Fixieren Sie das Band mit etwas Kleber und machen anschließend einen Knoten und dann eine Schleife hinein.

Vater und Töchter bemalen Ostereier: Das Verzieren der Eier ist bei Kindern beliebt. (Quelle: Getty Images/FatCamera)Vater und Töchter bemalen Ostereier: Das Verzieren der Eier ist bei Kindern beliebt. (Quelle: FatCamera/Getty Images)

Ist Eierfärben gefährlich für die Gesundheit?

Hartgekochte Eier können den Frühstückstisch zu Ostern schmücken. Wenn Sie die Ostereier mit natürlichen Farben koloriert haben, dann sind sie auch genießbar.

Essen Sie die Eier auf keinen Fall, wenn Sie zum Färben und bemalen giftige Substanzen wie Nagellack oder Acrylfarben verwendet haben. 

Wichtig: Waschen Sie sich gründlich die Hände nach dem Umgang mit rohen Eiern. Putzen Sie auch alle Flächen und Utensilien, die mit rohen Eiern in Berührung gekommen sind. So beugen Sie einer Salmonelleninfektion vor.



Source link

Reply