Elektroauto: Opel Corsa-e soll 330 Kilometer weit kommen


Der Opel Corsa-e wird das erste rein elektrisch angetriebene Auto des Konzerns nach der Übernahme durch PSA. Der Kleinwagen basiert auf der Plattform e-CMP, die auch der Peugeot e-208 und der DS 3 Crossback E-Tense nutzen werden. Der Elektromotor werde 100 kW und ein Drehmoment von 260 Nm erreichen, teilte Opel mit. Damit soll eine Reichweite von 330 km (WLTP) möglich sein. Das Fahrzeug beschleunigt in 8,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Stellenmarkt

  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. Vodafone GmbH, München

Der wassergekühlte Akku mit 50 kWh sitzt im Fahrzeugboden und kann an einer Schnellladesäule mit 100 kW innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent gebracht werden. Mit einer Wallbox kann der Akku beim dreiphasigen Laden (11 kW) innerhalb von 5 Stunden und 15 Minuten geladen werden. Mit einer Wallbox mit 7,4 kW muss der Nutzer 8 Stunden warten. An einer Haushaltssteckdose dauert der Ladevorgang 16,5 Stunden. Auf den Akku gibt es 8 Jahre Garantie.

Als Zusatzausstattungen werden LED-Matrix-Licht, eine Verkehrszeichenerkennung und ein Abstandsregeltempomat sowie 7 und 10 Zoll große Touchscreens angeboten.

Opel Corsa-e (Bild: Opel)

Die Fahrzeuge sollen ab Juni 2019 bestellbar sein, einen Preis nannte Opel bisher noch nicht. Es wird den Corsa der sechsten Generation auch mit Benzin- und Dieselmotoren geben. Das Fahrzeug ist etwa zwei Zentimeter länger als der Vorgänger und misst 4,06 Meter. Dafür ist es deutlich flacher.

Bis 2024 will Opel seine gesamte Produktpalette elektrifizieren. Ab dem kommenden Jahrzehnt dürfen Autohersteller in der EU in ihrer Flotte durchschnittlich nur noch maximal 95 Gramm Kohlendioxid pro gefahrenem Kilometer emittieren. Schaffen sie das nicht, müssen sie mit Geldstrafen rechnen.



Source link

Reply