Hundehaare entfernen: Mit diesen Tipps gelingt es problemlos

Das Tückische an Hundehaare ist, dass sie von Textilien regelrecht angezogen werden: Egal, ob auf dem Sofa oder an der Kleidung, auf dem Teppich oder im Bett – Ihr Haustier hinterlässt an jedem Ort seine haarigen Spuren. Damit sich das widerspenstige Fell nicht wahllos in der Wohnung verbreitet, sollten Sie die lästigen Hundehaare entfernen. Mit welchen Tipps das am besten funktioniert, verraten wir Ihnen hier.

Schnell und effektiv Hundehaare entfernen

1. Der Teppichboden

Ein ausgewachsener Hund trägt im Schnitt zwischen 1.000 und 9.000 Haare pro Quadratzentimeter am ganzen Körper. Nur zum Vergleich: Ein Mensch hat gerade einmal zwischen 175 und 350 Haare pro Quadratzentimeter auf dem Kopf. Da wundert es kaum, warum die Vierbeiner – insbesondere beim Fellwechsel – so viele Haare auf einmal verlieren.

Und das am liebsten überall, wo sie sich häufiger aufhalten: sprich in der gesamten Wohnung. Während glatte Fußböden leicht zu reinigen sind, ist Teppichboden ein regelrechter Haarmagnet. Hier kommt selbst der stärkste Staubsauger an seine Grenzen. Aus diesem Grund gibt es eine spezielle Tierhaardüse, die Sie auf fast alle Staubsauger anschließen können, die ein rundes Anschlussrohr haben.
Den Aufsatz gibt es z.B. hier

2. Die Polstermöbel

Ob sie es dürfen oder nicht: Hunde machen es sich nur zu gerne auf der Couch bequem und hinterlassen auf ihrem Lieblingsplatz Unmengen an Haaren – sehr zum Leidwesen ihrer Besitzer. Im Gegensatz zu einem Sofabezug aus (Kunst-)Leder, der nur feucht abgewischt werden müsste, lassen sich die Hundehaare auf Polstermöbeln mit Stoffbezug nur schwerlich entfernen. Mit dem oben genannten Tierhaardüsen-Aufsatz können Sie zwar große Sitzflächen reinigen, aber keine Ritzen. Hier ist ein Handstaubsauger die bessere Wahl, der speziell zum Entfernen von Tierhaaren entwickelt wurde. Mit seinem Fugenaufsatz kommt er auch an schwer erreichbare Stellen und enge Zwischenräume.
Den Sauger finden Sie z.B. hier

Hundehaare lassen sich mit einer Fusselrolle leicht entfernen

Mit einer Fusselrolle können Sie auf Ihrer Kleidung die Hundehaare entfernen

3. Die Kleidung

Hunde lieben es, gestreichelt zu werden – diesem Verlangen kommen ihre Besitzer natürlich gerne nach. Der Nachteil besteht jedoch darin, dass ihre Kleidung nach der Kuschelzeit von Hundehaaren übersät ist. Und selbst wenn Sie Ihr Haustier nicht gekrault haben, haften seine Haare wie ein Magnet an Ihren Sachen. Vor allem denn, wenn Ihr Vierbeiner im Bett oder auf der Couch schlafen darf. Umso wichtiger ist hier ein hilfreiches Mittel, das Hundehaare schnell und effektiv aus Textilien entfernt. Am besten eignet sich dafür eine Fusselbürste, die (im Gegensatz zu einer klassischen Fusselrolle) wiederverwendbar ist.
Die Bürste bekommen Sie z.B. hier

4. Das Auto

Auch im Auto hinterlassen Hunde ihre Spuren im Kofferraum oder auf den Rücksitzen – je nachdem, wo Sie Ihren Vierbeiner während der Fahrt platzieren. Die Polster sind zwar meistens sehr robust, aber dafür auch schwer zu reinigen. Wenn Sie den Innenraum von Hundehaaren befreien wollen, können Sie eine Enthaarungsbürste benutzen, die speziell für textile Oberflächen und Fahrzeugpolster entwickelt wurde. Die Gummiborsten sollen sämtliche Haaren beseitigen können, ohne dabei die Sitze zu beschädigen. Gereinigt wird die Bürste anschließend unter fließendem Wasser.
Die Autobürste gibt es z.B. hier

5. Der Hund

Damit Ihr Vierbeiner erst gar nicht so viele Haare in der gesamten Wohnung verliert bzw. verteilt, ist die Fellpflege besonders wichtig. Je regelmäßiger Sie das Fell des Hundes durchbürsten, desto mehr Haare können Sie vorsorglich entfernen. Mit einem Bürsten-Handschuh für Haustiere schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Auf der einen Seite können Sie das Fell Ihres Vierbeiners pflegen und lose Haare entfernen, auf der anderen Seite verpassen Sie Ihrem Haustier eine wohltuende Massage. Hinzukommt, dass Sie den Handschuh obendrein auch noch dazu verwenden können, Hundehaare von Ihren Polstermöbeln zu entfernen.
Den Handschuh finden Sie z.B. hier

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.