iPhone SE: Diese 5 Tricks sollte jeder Besitzer kennen

Das iPhone mit Home-Taste ist zurück. Doch wie war das noch gleich mit Drücken und Berühren? Und wie kann man den vergleichsweise schwachen Akku des iPhone SE voll ausnutzen? Wir haben fünf Tipps für iPhone-SE-Besitzer, die den Alltag erleichtern.

1. Die Kraft der Home-Taste

Man kann es so oder so sehen: Das iPhone SE ist anderen Smartphones mit dem Retro-Home-Button um Welten voraus – oder hinterher. Egal, wie man die Rückkehr des Haptic-Buttons in einem iPhone aus dem Jahr 2020 sieht: Er bietet einige nützliche Funktionen, die bei der Einrichtung des iPhone SE nicht direkt offensichtlich sind.

Klickwiderstand konfigurieren

So lässt sich beispielsweise der Klickwiderstand der Home-Taste im iPhone SE auch nach der Einrichtung noch verändern. Zur Wahl stehen drei Stärken, die bestimmen, wie hart die Taptic Engine signalisiert: Du hast den Button gedrückt.

  1. Einstellungen aufrufen
  2. „Allgemein“ auswählen
  3. „Home-Taste“ auswählen
  4. Zwischen den drei Haptic-Touch-Stärken wählen

iPhone SE schnell entsperren

Mit der Einführung des nicht-mechanischen Home Buttons gab es eine große Diskussion über das Entsperren des iPhones. Denn der Fingerabdrucksensor liest die Merkmale der Fingerkuppen so rasant schnell, dass eine kurze Berührung der Home-Taste genügt, um das Gerät zu entsperren. Allerdings will man manchmal einfach das Display des iPhone SE im Sperrzustand einschalten, um etwa Uhrzeit oder Nachrichten zu kontrollieren, ohne dass das iPhone SE direkt entsperrt wird.

Um das iPhone SE schneller zu entsperren oder eben nur per Druck auf den Taster freizuschalten, existiert eine nützliche Einstellung:

  1. Einstellungen aufrufen
  2. „Bedienungshilfen“ aufrufen
  3. „Home-Taste“ aufrufen
  4. Ganz unten den Schalter „Zum Öffnen Finger auflegen“ bewegen
  5. Grün heißt: Touch ID anwenden ohne Druck
  6. Grau heißt: Touch ID greift nur bei Druck auf den Home Button

Einhandbedienung einschalten

Der Home Button verfügt über eine Funktion, die es Besitzern erlaubt, die Bildschirmanzeige näher zum Daumen zu bringen. Das ist praktisch, wenn man nur eine Hand frei hat und beispielsweise eine URL im Browser eingeben will. Dabei müssen iPhone-SE-Besitzer einfach zwei Mal auf den Home-Button tippen (nicht drücken, das öffnet den App Switcher).

  1. Einstellungen aufrufen
  2. „Bedienungshilfen“ aufrufen
  3. „Tippen“ aufrufen
  4. „Einhandmodus“ auf grün stellen

2. Besser durch Text scrollen mit 3D-Touch

Das wohl am meisten unterschätzte 3D-Touch-Feature ist das Scrollen in Text mithilfe der Leertaste der virtuellen Apple-Tastatur. Gerade auf dem vergleichsweise kleinen iPhone SE ist dieser „Trick“ Gold wert! Denn viele iPhone-Besitzer versuchen immer noch, den Cursor in Text-Links oder Nachrichten in WhatsApp und Co. mit dem Finger an die richtige Position zu bringen. Das ist auf Dauer nervenaufreibend, und Apple hat bereits vor längerer Zeit ein Feature dafür eingeführt. Zunächst unter Force Touch auf dem gesamten Display verfügbar, lässt sich nun für alle iPhone-Modelle die Leertaste als Cursor-Hilfe unter 3D-Touch verwenden. Und so geht’s:

  1. In einer URL oder geschriebenen Text die Leertaste gedrückthalten
  2. Die Tastatur wird verschwommen angezeigt
  3. Finger nach links oder rechts, oben oder unten bewegen, um den Cursor an die gewünschte Stelle zu bewegen

3. Textgröße auf dem iPhone ändern

Ich habe bereits zwei iPhone SE in meinem Bekanntenkreis eingerichtet. Die Wahl der Textgröße fiel unterschiedlich aus und auf dem kleinen Display profitieren Menschen mit nicht mehr ganz so guten Augen von größerer Schrift deutlich. Standardgemäß ist auf dem iPhone nämlich alles ziemlich klein eingestellt. Auch iPhone-Nutzer, die von einem größeren Modell zum iPhone SE wechseln, können von der Vergrößerung der Schrift profitieren. Und so ändert man die Schriftgröße im iPhone SE:

  1. Einstellungen aufrufen
  2. „Anzeige und Helligkeit“ aufrufen
  3. „Textgröße“ auswählen
  4. Per Schieberegler eine der sieben möglichen Stufen einstellen

4. Akkuleistung des iPhone SE verbessern

Die Batterie im iPhone SE ist eines der Mankos. In sämtlichen Tests geht dem kleinen iPhone mit altem iPhone-8-Akku vergleichsweise schnell die Puste aus. Wer alles aus der verbauten Batterie rausholen will, sollte den Verbrauch der installierten Apps im Blick behalten. Die Batterienutzung gibt Aufschluss darüber, welche Anwendung im täglichen Gebrauch besonders viel Strom frisst. Welche App wie viel Akku benötigt, findet Ihr so heraus:

  1. Einstellungen aufrufen
  2. „Batterie“ aufrufen
  3. Batterienutzung pro App in Prozent oder Nutzungsdauer anzeigen lassen

Hier finden sich Spiele oder Apps, die enorm am Akku zerren – und die Info, wie oft diese tatsächlich im Vergleich zu anderen verwendet werden. Um auf dem iPhone SE Akku zu sparen, lohnen sich folgende Einstellungen:

  1. Helligkeit des Displays nicht permanent auf ganz hell setzen
  2. Automatische Displaysperre einrichten: Einstellungen -> Anzeige & Helligkeit -> Automatische Sperre
  3. Stromsparmodus aktivieren: Einstellungen -> Batterie -> Stromsparmodus einschalten

5. Porträt-Effekt von Fotos anpassen

Mit dem Porträtmodus ist das iPhone SE seinem optischen Zwilling, dem iPhone 8, voraus. Denn Software zeichnet den Hintergrund unscharf, wenn Ihr Menschen vor der Linse habt. Diesen Effekt kann man schon vor dem Erstellen eines Bildes verändern. So geht’s:

  1. Foto-App öffnen
  2. Auf den Porträtmodus wechseln
  3. Auf das kleine „f“ oben rechts drücken
  4. Es erscheint eine Skala, um den Tiefeneffekt zu justieren

Tipp: Die Stärke des Bokeh-Effekts lässt sich auch im Nachhinein noch für jedes Porträt unter „Bearbeiten“ und dem kleinen „f“ nachträglich verändern.

Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.