Kurze geleakte Videos zeigen das Pixel 4 mit seinem 90-Hz-Display

 

‚).appendTo(‚body‘).dialog({
modal: true,
width: ‚520px‘,
close: function () {
$(this).remove();
ele.data(‚processing‘, false)
},
title: ‚Artikel per E-Mail weiterempfehlen‘
}).load(„/service/seite-empfehlen/t/document/i/50333“);
}
});


Apple wird sein nächstes iPhone in weniger als einer Woche vorstellen, aber auch von Googles kommendem Flaggschiff haben wir in den letzten Wochen fast täglich neue Infos bekommen. Teils durch den Hersteller selbst, aber meist durch Leaks. Erst in der vergangenen Woche wurde das Design durch zahlreiche aufgetauchte Fotos bestätigt, die unter anderem auf Telegram veröffentlicht wurden. Das Gerät, das auf den Fotos zu sehen war, sah anders aus als das Pixel 3 oder Pixel 3a.

Nun hat der malaysische Einzelhändler Halo Mobile hat auf Facebook ein kurzes Video veröffentlicht, das das Pixel 4 zu zeigen scheint, komplett mit seinen schmaleren Displayrändern und dem neu gestalteten Kamera-Setup auf der Rückseite. Der Clip dauert nur wenige Sekunden, aber das Telefon im Video sieht praktisch identisch aus mit dem Telefon aus dem XDA-Leak. Da die Veröffentlichung des Telefons wahrscheinlich nur noch wenige Wochen von uns entfernt ist, sind wir ziemlich überzeugt, dass es sich bei dem Smartphone in diesem Video tatsächlich um das Pixel 4 handelt.

Leider enthüllt das Video nichts, was wir nicht bereits wussten, da wir nur sehen, wie das Telefon eingeschaltet wird und bootet. Natürlich wird das Google Pixel 4 mit vorinstalliertem Android 10 ausgeliefert, das vor kurzem von Google veröffentlicht wurde

Im kurzen Video erkennt man gut das Frontdisplay mit hoher „Stirn“. In der breiten Leiste am oberen Bildschirmrand befinden sich verschiedene Sensoren (u. a. ein Motion Sense Sensor). Der untere Displayrahmen ist deutlich schmaler, an der Unterseite sieht man deutlich die USB-C-Buchse und die unteren Lautsprecher. An der rechten Seite des Telefons befinden sich der Ein-/Ausschalter und die Lautstärketasten. Die Gehäusekanten scheinen in einem matten Finish gehalten zu sein, das sich gut von der glatten Glasrückseite abhebt. Außerdem erhascht man noch einen kurzen Blick auf den rückseitigen Kamerasockel und die

Kurz nach diesem Video ist noch ein weiteres auftaucht – diesmal auf Twitter. Das kurze Filmchen zeigt diesmal das Smartphone mit bereits gestartetem Betriebssystem.

Die vielleicht bemerkenswerteste Änderung neben dem vor kurzem bestätigten 90-Hz-Display ist, dass Google endlich zu allen anderen großen Anbietern aufschließen und mindestens ein zusätzliches Objektiv bei der rückseitigen Kamera verwenden wird. Google war einer der letzten Anbieter, die nur ein einziges Objektiv auf der Rückseite ihrer Telefone hatten, aber diese Ära scheint nun wohl auch vorbei zu sein. Es gibt auch keine Anzeichen für einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite des Geräts, so dass ein In-Display-Sensor in diesem Jahr eine weitere Neuheit in der Pixel-Serie sein dürfte.




Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.