Liverpool zieht davon, Rangers überraschen – Sport


Jürgen Klopps Mannschaft dominiert den FC Arsenal und verschafft sich einen Vorsprung an der Tabellenspitze, auch weil Tottenham schwächelt. In Schottland gewinnen die Glasgow Rangers erstmals seit sechs Jahren im „Old Firm“.

England: Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, hat wohl derzeit das, was man einen Lauf nennt. Gegen den Rivalen FC Arsenal gelang seiner Mannschaft am Samstagabend ein 5:1-Sieg. Zunächst war Arsenal durch ein Tor von Ainsley Maitland-Miles (11.) in Führung gegangen. Der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino (14./16.) drehte jedoch die Partie mit zwei Toren innerhalb von nur 91 Sekunden. Sadio Mane (32.) und Mohamed Salah (45.+2) per Foulelfmeter erhöhten noch vor der Pause. Im zweiten Abschnitt vollendete Firmino (65.) mit Liverpools zweitem Foulelfmeter seinen Dreierpack. Liverpool-Verfolger Tottenham Hotspur hat im letzten Heimspiel des Jahres dagegen kräftig gepatzt. Die Mannschaft um Superstar Harry Kane verlor am Samstag daheim gegen die Wolverhampton Wanderers 1:3 (1:0) und könnte damit am Sonntag wieder auf den dritten Platz zurückfallen. Durch den Patzer von Tottenham hat Liverpool nun neun Punkte Vorsprung auf die zweitplatzierten Spurs. Meister Manchester City, derzeit als Dritter zehn Zähler hinter Liverpool, tritt am Sonntag beim von Teammanager Ralph Hasenhüttl trainierten FC Southampton an. Arsenal ist Fünfter.

Italien: Cristiano Ronaldo hat den italienischen Meister Juventus Turin mit zwei Toren zum nächsten Sieg in der Serie A geführt. Der Portugiese sorgte mit seinen Saisontoren Nummer 13 und 14 für ein 2:1 (1:1) im letzten Heimspiel des Jahres gegen Sampdoria Genua. Mit 53 von 57 möglichen Punkten liegt Juve damit weiter souverän an der Tabellenspitze. Insgesamt verbucht Juve saisonübergreifend 101 Punkte im Jahr 2018. Sampdoria, das durch ein Elfmetertor von Fabio Quagliarella zwischenzeitlich ausgeglichen hatte (33.), verpasste den zwischenzeitlichen Sprung auf einen Champions-League-Platz.

Ronaldo hatte bereits früh für Juve getroffen (2.) und in der zweiten Halbzeit das Siegtor per Handelfmeter erzielt (64.). Aufregung gab es in der Nachspielzeit, als ein Tor für die Gäste durch Riccardo Saponara vom Video-Schiedsrichter wegen Abseitsstellung zurückgenommen wurde. Der deutsche Nationalspieler Emre Can spielte bei Juve 90 Minuten durch, der zuletzt verletzte Ex-Weltmeister Sami Khedira saß zumindest auf der Bank.

Schottland: Erstmals seit über sechs Jahren hat Rekordmeister Glasgow Rangers wieder das Stadtderby gegen Celtic gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Steven Gerrard siegte am Samstag im 315. Old Firm mit 1:0 (1:0). Durch den Erfolg schlossen die Rangers, die nach einer Insolvenz in der Saison 2012/13 noch viertklassig waren, mit 42 Punkten zu Spitzenreiter Celtic auf. Allerdings hat der Nachbar ein Spiel weniger ausgetragen.

Ryan Jack erzielte im ausverkauften Ibrox Park in der 30. Minute den Siegtreffer für die Rangers. In der Schlussphase drängte das Team von Ex-Liverpool-Teammanager Brendan Rodgers auf den Ausgleich – allerdings ohne Erfolg.

Bundesliga Einer aus der Liga der besten Verteidiger

Einer aus der Liga der besten Verteidiger

Der FC Bayern möchte offenkundig Abwehrspieler Lucas Hernández verpflichten. Dessen Klub Atlético Madrid fühlt sich hintergangen – und kann doch wenig ausrichten.


Von Javier Cáceres




Source link

Reply