Mit schnellem Erfurter Blut (neues-deutschland.de)


Der Este Karel Tammjärv gab nach seiner Festnahme in Seefeld zu, 2016 erstmals auf die Dienste von Mark S. zurückgegriffen zu haben.

Foto: imago/Tairo Lutter

Im Erfurter Norden wurde eine Arztpraxis durchsucht, einer der Ärzte festgenommen. Der Mann war Sportmediziner, einige Jahre Teamarzt beim Profiradrennstall Gerolsteiner und dort schon sehr nah dran am Doping, wenn nicht sogar mittendrin. Jetzt soll er selbst Kopf einer Dopingbande sein. Einer mit einem großen Kundenkreis zudem. Bei der Ski-WM in Seefeld wurden fünf seiner mutmaßlichen Klienten festgenommen. Auch zwei Radprofis lieferten Geständnisse, allesamt Sportler aus dem Ausland. In Thüringen selbst führte der Landessportbund der Praxis sogar Athleten zu, über eine Lizenz zur Durchführung von Eignungstests für junge Sportler. Wie viele Sportler waren bei dem mutmaßlichen Dopingdoktor? Und was haben sie bei ihm gemacht?

Im Erfurter Olympiastützpunkt herrscht wegen dieser Fragen Aufregung. »Nein, wir kennen ihn gar nicht. Wir wissen gar nicht, wer das ist«, sagt ein Leichtathletiktrainer auf dem Gelände und winkt ab. »Keine Ze…

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.



Source link

Reply