Roland Kaiser: Frau täuscht Krebserkrankung vor – Schlagersänger ist sauer

Teilen ist Kümmern!


Eine 31-jährige Frau hat vorgetäuscht, an Krebs erkrankt zu sein, um Schlagerstar Roland Kaiser dazu zu bewegen, sie nach einem Konzert privat zu treffen. Erst als sie sich mit einem Attest einen Preisnachlass für eine Aida-Kreuzfahrt erschleichen möchte, fliegt der Schwindel auf.

Im Rollstuhl ließ sich Cindy K. durch die Gegend schieben, schließlich war sie angeblich totkrank. Eine, die ihr geholfen hat, war die Bundeswehrangestellte Ina Timmel. Sie habe den Rollstuhl geschoben, privat 12.000 investiert, „um Cindy zu betreuen, ihr zu helfen ihre letzten Wünsche abzuarbeiten“, sagte die 47-jährige der „Bild“-Zeitung, die über den Betrugsfall berichtet hat.

Demnach hat Ina Timmel der Frau, die behauptete zwei Chemotherapien hinter sich zu haben, auch geholfen, ein Treffen mit Roland Kaiser zu arrangieren. Über eine Kaiser-Fangruppe bei Facebook hätten sich die beiden kennen gelernt. Roland Kaiser erfüllte den Wunsch, traf Cindy K. im Jahr 2017 am Rande eines Konzertes. Er glaubte einer totkranken Frau einen letzten Wunsch zu erfüllen.

Frau betrügt Roland Kaiser: Kriminalpolizei ermittelt

Doch in Wahrheit ist sie eine Betrügerin. Auf Anfrage der „Bild“-Zeitung hat sie das auch bereits eingeräumt:  Ja, das stimmt. „Es tut mir alles so leid“, sagte sie der Zeitung.

Schlagerstar Kaiser hat dafür aber kein Verständnis: „Es ist wirklich sehr unschön, zu erfahren, dass sich jemand ein Treffen mit einem Künstler auf dem Rücken von wirklich hilfsbedürftigen Menschen erschleicht“, sagte er zur „Bild“-Zeitung.

Und aufgedeckt hat die Frau ihren Betrug nicht etwa selbst aus Reue – sie ist aufgeflogen. Dem Bericht nach, hat sie im Sommer 2018 ihre angebliche letzte Reise geplant. In ihrem gesamten Körper seien bereits Metastasen verteilt, soll sie behauptet haben. Und das sollte ihr einen Rabatt bei einer Aida-Kreuzfahrt ermöglichen. Sie habe dafür das Attest einer Leipziger Ärztin vorgelegt. Doch der Bordarzt habe bei der Kollegin nachgefragt und der Schwindel sei aufgeflogen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei gegen die junge Frau.

Im Video: Auftritt von Sylvie Meis beim Semperopernball: Was ist mit ihrem Gesicht passiert?



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.