Samsung Galaxy S8: Geheimtipp auf dem Gebrauchtmarkt

Das Samsung Galaxy S8 wurde Anfang 2017 vorgestellt und gehört eigentlich zum alten Eisen, wenn man dem Takt der heutigen Entwicklung folgt. Das Gerät ist allerdings in Würde gealtert und eignet sich noch getrost für zwei weitere Jahre Nutzung. Wir stellen noch einmal seine Alleinstellungsmerkmale vor, vergleichen sie mit aktuellen Modellen und verraten Euch, wo Ihr heute besonders günstig ein Galaxy S8 kaufen könnt.

Samsung Galaxy S8 für unter 200 Euro kaufen

Knapp drei Jahre und zwei Nachfolger nach Einführung ist das Galaxy S8 natürlich kaum noch in Ladengeschäften anzutreffen. Händler verkaufen Restbestände auf eBay oder Amazon und Reseller wie Zoxz oder Rakuten verwerten die Geräte als Refurbished-Modelle für circa 400 Euro. Richtige Sparfüchse schauen sich jedoch bei eBay-Auktionen um. Denn dort findet Ihr Galaxy S8 in gutem Zustand immer wieder für unter 200 Euro:

Auch das schicke LED View Cover findet Ihr auf eBay für weitere 20 Euro. Seine Funktion habe ich in meinem Langzeit-Test des Note 8 gezeigt. Damit schützt Ihr das Display des Galaxy S8, dessen Reparatur oft rund 300 Euro kostet.

Gebrauchtkauf ist ein wichtiges Signal an die Industrie, die Produktion neuer Geräte zu senken. In Anbetracht schlechter Recycling-Quoten und knapper werdenden Ressourcen ist der Griff zu älteren Modellen die verantwortliche Alternative. Und im Falle des Galaxy S8 ist es auch eine, die Ihr nicht bereuen werdet. Denn …

Das Galaxy S8 bekommt noch lange Updates

Zugegeben: Seine zwei großen Android-Updates hat das Galaxy S8 schon bekommen. Es ging mit Android 7 an den Markt und steht jetzt auf der Endstation Android 9. Doch erhält es jeden Monat Sicherheits-Patches. Sollte Samsung wieder den Update-Fahrplan des Galaxy S7 verfolgen, rechnen wir ab März 2020 mit Sicherheitsupdates alle drei Monate, um dann im März 2021 das letzte Update zu erhalten. Ein weiterer Hinweis auf die Zuverlässigkeit der Software des Galaxy S8 ist, dass das Gerät in der Liste der „Enterprise Ready“-Geräte von Google aufgeführt wird.

Das Galaxy S8 hatte sich damals zwei unbeliebten Design-Trends widersetzt: Das Display kam ohne Notch auf den Markt und hatte stattdessen oben sowie unten dünne, schwarze Ränder. Und die Koreaner erhielten ihren Fans den analogen Klinkenanschluss. Die mitgelieferten Kopfhörer des damals neuen Partners AKG klangen darüber hervorragend – und Ihr konntet sie auch für all Eure anderen Audio-Geräte verwenden.

Manche Schwäche muss man dem betagten Galaxy S8 doch zugestehen. Der Fingerabdrucksensor ist keinen Millimeter von seiner unglücklichen Positionierung neben der Kameralinse abgerückt. So werdet Ihr vor jedem Foto weiterhin Fettfinger von der Linse wischen wollen, damit die Fotos nicht verwackeln.

Kameras wurden seit dem S8 deutlich besser

Das einzige, was nicht nur Nachfolger Galaxy S9 sondern seither auch viele andere Smartphones deutlich besser können als das S8, sind Fotos und Videos. Versteht mich nicht falsch! Denn sowohl Haupt- als auch Selfie-Kamera des S8 liefern noch solide Ergebnisse; auch in schwachen Lichtverhältnissen. Aber die Konkurrenz sowie Samsung selbst haben seit März 2017 im Kamera-Sektor deutlich nachgelegt. Da gibt es Features wie …

  • Ultra-Weitwinkel
  • Nachtmodus
  • Porträt
  • Optischer Zoom
  • Zeitlupe
  • Makro

Sämtliche Prozessor-Power mitsamt neuen Rechen-Untereinheiten sowie inzwischen teils Fünffach-Sensor-bestückte Hauptkameras gerieten in den Fokus des Wettrüstens um das beste Smartphone. Das ist die Disziplin, in der das Galaxy S8 nicht mehr mithalten wird. Unter den Geräten aus dem Jahr 2019 ist Euer Favorit übrigens ein OnePlus:

Fazit: Das S8 sieht noch nicht alt aus!

Dank seiner von Anfang an hochwertigen Verarbeitung zeigt das Galaxy S8 noch keine Anzeichen von Schwäche. Einzig die Kamera hat den moderneren Konkurrenten kaum noch etwas entgegenzusetzen. Auf dem Gebrauchtmarkt findet Ihr aber derzeit kaum ein besseres Gerät dieser Güteklasse.

Besitzt Ihr also schon ein Galaxy S8, könnt Ihr es noch locker ein ganzes Jahr sicher weiternutzen; Sicherheits-Patches kommen spätestens nach 90 Tagen. Andernfalls könnt Ihr es jetzt zu guten Konditionen verkaufen; es könnte Eure letzte Chance sein!

Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.