Tief Luft holen gegen Atemwegsinfekte – Berlin.de


Erkältungs- und Grippewellen fordern die Abwehrkräfte. Umso wichtiger ist eine gut funktionierende Lunge. Denn auch sie kann das Einfallstor für Krankheitserreger sein.

Ein Mann hustet

© dpa

Wer sich vor einer Atemwegsinfektion schützen will, sollte regelmäßig auf eine tiefe Atmung achten.

Wer sich vor Atemwegsinfekten schützen will, sollten seine Lunge regelmäßig gut durchlüften. Konkret bedeutet das, möglichst ruhig zu atmen und dabei möglichst tief Luft zu holen, erklärt Lungenfacharzt Kai-Michael Beeh in der Zeitschrift «Good Health» (Ausgabe 2/2019).

Durchlüftete Lunge stärke Immunabwehr

Eine gut durchlüftete Lunge ist auch gut durchblutet, was wiederum die Immunabwehr stärkt. Besonders viel frische Luft gelangt bei sportlicher Belastung in die Atemwege, regelmäßige Entspannung hilft aber ebenfalls: Wer ständig gestresst und angespannt ist, atmet zu schnell und zu flach.

Mit Waldspaziergang Erkältung vorbeugen

In der kalten Jahreszeit ist eine gut funktionierende Lunge zum Schutz vor Infekten besonders wichtig. Denn warme Heizungsluft trocknet Schleimhäute aus – der Körper ist damit insgesamt anfälliger. Ein längerer Waldspaziergang mit viel frischer Luft ist deshalb gerade im Winter eine gute Idee.

Mal richtig Luftholen
© dpa

Atemtherapie: Luft holen, aber richtig

Dem Atem nachspüren, bewusst Luft holen und so den Körper besser verstehen: mit der richtigen Atemtechnik lassen sich viele Beschwerden verbessern.
mehr

Tee trinken tut bei einer aufkommenden Erkältung gut
© dpa

Aufziehende Erkältung abwehren

Wenn es gerade erst losgeht, lässt sich eine Erkältung mit einem einfachen Mittel manchmal noch aufhalten. Ist sie bereits da, lassen sich nur noch die Symptome eindämmen.
mehr

Quelle: dpa

|
Aktualisierung: Dienstag, 15. Januar 2019 14:21 Uhr



Source link

Reply