Nachrichten | News und informative Beiträge

Effektive Tipps zur Entfernung von Ölflecken auf Pflastersteinen – So wird Ihr Hof wieder sauber!

Um Ölflecken vom Pflaster zu entfernen, gibt es verschiedene Hausmittel. Handeln Sie schnell, denn frische Flecken sind einfacher zu behandeln als eingetrocknete.

Im öffentlichen Raum führen hinterlassene Ölflecken zu Bußgeldern und Strafen, da sie als Umweltverschmutzung gelten. Sie entstehen unabsichtlich, meist durch den Ölwechsel oder undichte Stellen am Fahrzeug.

Katzenstreu und Sägemehl: Ölflecken schnell aufsaugen

Eine frische Panne lässt sich schnell beheben, bevor der Fleck eintrocknet. Die Flüssigkeit nehmen Sie mit einem saugenden Mittel wie Katzenstreu oder Sägemehl auf.

  1. Nutzen Sie saugfähiges Katzenstreu und geben Sie es großzügig auf den Ölfleck.
  2. Belassen Sie das Mittel über Nacht auf dem Fleck, um das Öl vollständig aufzusaugen.
  3. Kehren Sie das Streu oder Sägemehl am nächsten Tag weg und entsorgen Sie es.
  4. Sind weitere Rückstände sichtbar, fahren Sie mit der Reinigung fort.

Eingetrocknetes Öl entfernen: Diese Mittel helfen

Ist der Ölfleck eingetrocknet, verflüssigen Sie ihn vor der Entfernung. Das gelingt mit fettlösenden Hilfsmitteln wie Terpentin, Spülmittel oder Waschbenzin. Fahren Sie anschließend bei großen Flecken mit der Katzenstreu-Behandlung fort.

Öl mit WD-40 von Pflastersteinen entfernen

WD-40 ist ein bekanntes Lösungsmittel aus der Autoindustrie und dient zur Reinigung von Pflastersteinen mit Ölflecken. Das Mittel verbindet sich mit dem Öl und verdünnt es.

Führen Sie die folgenden Schritte nacheinander durch:

  1. Sprühen Sie WD-40 direkt auf den Ölfleck und bedecken Sie ihn vollständig.
  2. Warten Sie 30 Minuten ab und lassen Sie das WD-40 einwirken.
  3. Nutzen Sie eine Bürste mit harten Borsten und schrubben Sie die Stelle gründlich.
  4. Streuen Sie Katzenstreu darauf, um das Öl aufzunehmen und anschließend zu entsorgen.
Siehe auch  Herbstzeitlose: Die tödlichen Gefahren ihrer giftigen Inhaltsstoffe

Ölflecken durch Mieter: Wer entfernt sie?

Haben Sie als Mieter einen Ölfleck auf dem Stellplatz oder in der Tiefgarage hinterlassen, ist die Entfernung Ihre Aufgabe. Sorgen Sie dafür, dass in öffentlichen Bereichen keine Gefahr besteht, beispielsweise durch ein Hinweisschild. Gelingt Ihnen die Entfernung des Flecks nicht, informieren Sie Ihren Vermieter. Beauftragt er einen Reinigungsdienst, tragen Sie in den meisten Fällen die Kosten.