Gefrierschrank bei Stromausfall: Wie lange bleibt die Kälte erhalten?

Ein Stromausfall ist vor allem dann schlimm, wenn er länger andauert. Denn dann können viele gekühlte Lebensmittel schnell verderben.

Das Wichtigste im Überblick


Viele Lebensmittel müssen gekühlt gelagert werden, damit sie länger haltbar und genießbar sind. Bei einem Stromausfall ist das nicht möglich. Dann können die aufgetauten Produkte zu gesundheitlichen Problemen führen.

Bedeutet das also, dass Sie TK-Ware entsorgen müssen, sobald für ein bis zwei Stunden der Strom ausfällt?

Wie lange hält ein Gefrierschrank die Temperatur bei Stromausfall?

In der Regel halten Gefrierschränke und Truhen auch ohne Strom die Temperatur im Inneren noch für eine längere Zeit konstant niedrig – sofern Sie die Schranktür oder den Truhendeckel nicht öffnen. So bleibt es in einem Gefrierschrank noch mindestens fünf Stunden lang kühl. Und in einer Tiefkühltruhe etwa sechs Stunden.

Laut dem Haushaltsgerätehersteller Liebherr bleiben die „tiefgefrorenen Lebensmittel trotz Netzausfall weiterhin 10 bis 64 Stunden sicher vor Verderb.“ Die Angaben variieren so stark, da sie sowohl vom Alter des Gerätes als auch von der Modellart abhängen. Und außerdem von der Isolierung. Zudem sollten die Geräte nicht geöffnet werden, damit keine gekühlte Luft entweichen und warme ins Innere gelangen kann.

Bei einem kleinen Gefrierfach, das in einem Kühlschrank integriert ist, kommt es auf die Konstruktion und die Isolierung an. In der Regel sollte die Temperatur aber für etwa eine Stunde noch ausreichend niedrig sein.

Stromausfall: Muss ich die Tiefkühlware entsorgen?

Ist der Stromausfall nur kurz und wurde die Tür des Gerätes nicht geöffnet, müssen Sie tiefgekühlte Produkte daher nicht wegwerfen.

Dauert der Stromausfall etwas länger, sollten Sie sich die TK-Ware im Gefrierschrank genau anschauen. Ist erkennbar, dass die Produkte angetaut sind (mehr dazu in diesem Artikel), sollten Sie vorsichtig sein.

Tipp

Kontrollieren Sie, sobald die Stromversorgung wieder stabil ist, die Temperatur des Gefrierschranks. Sie sollte mindestens -9 Grad Celsius betragen. Dann ist gewährleistet, dass die TK-Produkte nicht aufgetaut und somit noch genießbar sind.

TK-Ware ist nach dem Stromausfall aufgetaut: Was tun?

Hält der Stromausfall länger an, sodass die TK-Ware in dem Gefrierschrank oder der Gefriertruhe aufgetaut ist, sollten Sie sie nicht wieder einfrieren. Denn das stellt ein Gesundheitsrisiko dar. Es gilt Folgendes:

  • Fleisch, Fisch, Wurst, Hackfleisch: entsorgen oder sofort verwerten und verzehren. Nach Weiterverwertung kann es aber wieder eingefroren werden. „Aufgetautes rohes Fleisch sowie Fisch können zubereitet und dann nochmals eingefroren werden“, so die Verbraucherzentrale.
  • Fertiggerichte: entsorgen, nicht verwerten oder einfrieren
  • Eiscreme: entsorgen, nicht verwerten oder einfrieren
  • Kuchen mit Buttercreme oder Sahne: entsorgen oder am selben Tag noch verzehren, nicht wieder einfrieren
  • Früchte: einkochen, nicht wieder einfrieren
  • Gemüse: zubereiten, nicht wieder einfrieren
  • Tipp: Checken Sie das Aussehen und den Geruch der TK-Ware. Wenn sie noch gut aussieht und gut riecht und sich keine Eiskristalle auf und in der Verpackung gebildet haben, ist sie meist noch in Ordnung.

Können Sie nicht alles am selben Tag verzehren, möchten die Lebensmittel aber nicht entsorgen, können Sie sie auch verschenken – natürlich mit dem Hinweis, dass die Ware noch am selben Tag verzehrt werden muss. Oder Sie laden Freunde zum Essen ein – natürlich auch hier mit dem Hinweis, dass die Produkte aufgetaut waren.

Wichtig: Das Grillfest oder das Verzehren der Ware mit Freunden sollte noch am selben Tag erfolgen! Schließlich möchten Sie nicht, dass Ihre Gäste eine Lebensmittelvergiftung davontragen.

Wie lange hält ein Kühlschrank die Temperatur bei Stromausfall?

Der Kühlschrank hält die Innenraumtemperatur nicht so lange kühl wie der Gefrierschrank. Zwei Stunden Stromausfall können schon dazu führen, dass die gekühlten Lebensmittel im Inneren verderben. Besonders bei rohen Produkten kann das schnell kritisch werden. Achten Sie also auch am besten auf das Aussehen und den Geruch und vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl. Es ist besser, die Produkte zu entsorgen, als sich eine Lebensmittelvergiftung einzufangen.

Gefrierschrank bei Stromausfall: Wie lange bleibt die Kälte erhalten?