Mit Zitronenkissen sauber: Unglaublicher Haushaltstipp von TikTok!

Das Kissen waschen: Zitronensaft und Backpulver?

Ein kuscheliges Kissen ist die Voraussetzung für einen erholsamen Schlaf. Aber damit das Kissen weiterhin frisch und sauber bleibt, ist es wichtig, es regelmäßig zu waschen. Nun taucht in den sozialen Medien der Tipp auf, das Kissen mit Zitronensaft und Backpulver zu reinigen. Aber ist das wirklich eine gute Idee?

Wie oft Sie Ihr Kissen waschen, hängt von Ihrem individuellen Hygieneempfinden ab. Experten empfehlen jedoch, es mindestens zweimal im Jahr in der Waschmaschine zu reinigen. Dort sammeln sich Speichel und Schweiß – ideale Nährböden für Milben und Schimmelpilze.

Normalerweise genügt es, das Kissen bei 40 oder 60 Grad Celsius mit einem pulverförmigen Vollwaschmittel zu waschen. Allerdings empfehlen zahlreiche Social-Media-Nutzer nun die Reinigung mit Backpulver und Zitronensaft. Aber ist das wirklich empfehlenswert?

Das bringen Zitronensaft und Backpulver

Sowohl Zitrone als auch Backpulver sind übliche, umweltschonende und kostengünstige Hausmittel, mit denen Sie sowohl Ihre Wohnung als auch Ihre Textilien reinigen können. Backpulver löst unter anderem Fettrückstände und entfernt unangenehme Gerüche. Die Säure im Zitronensaft soll gelbe Flecken entfernen beziehungsweise aufhellen und für einen angenehmen Duft sorgen.

So geht’s

Geben Sie warmes Wasser, ein bis zwei Päckchen Backpulver und drei bis fünf Esslöffel in eine kleine Wanne. Legen Sie dann das Kopfkissen hinein. Nach etwa 20 bis 30 Minuten können Sie das Kissen wieder herausnehmen und unter warmem Wasser gründlich ausspülen. Anschließend müssen Sie das Kissen gut trocknen lassen, bevor Sie es wieder verwenden können.

Darum ist der Trend problematisch

Obwohl Backpulver Gerüche entfernen kann, kann es auch die Schimmelbildung begünstigen. Wird das Pulver nicht gründlich aus dem Kissen herausgewaschen, kann es zu Schimmelbildung im Inneren führen.

Auch Zitronensaft beziehungsweise -säure ist kein geeignetes Mittel für die Kissenreinigung. Die Säure hat einen pH-Wert von 2 bis 2,5, während Textilien nur mit Mitteln gereinigt werden sollten, deren pH-Wert bei etwa 5 liegt. Andernfalls können die Fasern beschädigt werden. Daher könnte Ihr Kissen nach der Reinigung mit Zitronensaft und Backpulver unbrauchbar werden.

Das Kissen sorgt für einen erholsamen Schlaf. Dafür sollte es allerdings ab und zu gewaschen werden. Sind Zitronensaft und Backpulver da eine gute Wahl?

Auch wenn Hausmittel oft nützlich sind, ist es beim Waschen von Kissen besser, auf bewährte Methoden zurückzugreifen. Die Verwendung von Zitronensaft und Backpulver kann zu unerwünschten Ergebnissen führen. Deshalb empfiehlt es sich, auf die herkömmliche Reinigung mit Waschmittel in der Maschine zu setzen, um sicherzustellen, dass Ihr Kissen hygienisch und frisch bleibt.

Mit Zitronenkissen sauber: Unglaublicher Haushaltstipp von TikTok!