Professionell ein Haus verkaufen – eine sehr gute Lösung

professionell-ein-haus-verkaufen-eine-sehr-gute-loesung

Die Kinder gehen ihre eigenen Wege und das Haus ist zu groß geworden, ein Umzug in eine andere Stadt steht an oder die Wahl ist auf eine Seniorenresidenz gefallen – wer ein Haus verkaufen möchte, hat ganz unterschiedliche Gründe. Viele wollen ihr Haus verkaufen, aber nach Möglichkeit ohne die Hilfe eines Maklers. Dies ist keine so gute Idee, denn wer ein Haus verkaufen will, braucht dazu auf jeden Fall professionelle Hilfe.

Den Wert richtig einschätzen

Wie viel ist das Haus eigentlich wert, in dem die Familie vielleicht schon seit vielen Jahren wohnt? Ist ein altes Haus teurer oder günstiger als ein neues Haus? Welche Rolle spielt der Zustand des Hauses und ist die Lage ebenfalls von Bedeutung? Fragen über Fragen, die ein Laie nicht beantworten kann, wenn er sein Haus verkaufen möchte. Das kann nur ein Makler, der sich in der Branche wirklich auskennt. Einen Makler zu engagieren zahlt sich bereits aus, wenn es um eine Einschätzung des Wertes geht. Der Makler sieht sich das Haus sehr genau an und anschließend bekommt der Kunde ein Kurzgutachten, was ihn schon einen Schritt weiter bringt, wenn er sein Haus verkaufen will. Entspricht das Gutachten den eigenen Vorstellungen, dann sucht der Makler auf Wunsch des Kunden auch einen möglichen Käufer.

Mit Gewinn ein Haus verkaufen

Wer sein Haus verkaufen will, möchte natürlich den bestmöglichen Preis erzielen. Wer sich selbst um den Hausverkauf kümmert, kann Pech haben und eine Menge Geld verlieren. Alle, die eine feste Preisvorstellung haben, sind gut beraten, einen Makler zu suchen, der das Haus zum gewünschten Preis verkauft. Ein erfahrener Makler weiß, worauf es bei den Verhandlungen ankommt und welche Fallen es gibt, die den Preis zum Teil erheblich nach unten drücken. Keiner möchte sein Haus privat verkaufen, um später festzustellen, dass der Verkaufspreis viel zu niedrig war. Ein seriöser und guter Makler ist in der Lage, den besten Preis zu erzielen und der Kunde hat beim Verkauf immer ein gutes Gefühl.

Auch für Vermietungen

Nicht jeder kann sich vorstellen, sein Haus zu verkaufen, viele entscheiden sich für eine Vermietung. Auch hier gibt es eine Reihe von sehr wichtigen Fragen, die ein Laie nicht beantworten kann. Wie hoch darf die Miete sein und wie sieht die steuerliche Seite aus? Diese Fragen kann nur ein Makler beantworten. Er sucht im Kundenauftrag nach solventen Mietern und sorgt dafür, dass der Kunde die Mieter bekommt, die er in seinem Haus haben möchte. Ein Makler stellt die richtigen Fragen und schützt seinen Kunden auf diese Weise auch vor sogenannten „Mietnomaden“. Sie sind dafür bekannt, dass sie keine Miete zahlen, bei Nacht und Nebel verschwinden und die Wohnungen verwüstet hinterlassen.

Fazit

Auf einen Makler beim Verkauf oder bei der Vermietung eines Hauses zu verzichten, heißt am falschen Ende sparen. Laien kennen sich nicht aus, wenn es um den Hausverkauf oder die Vermietung geht. Das bedeutet, sie werden unter Umständen schnell übervorteilt. Mit einem seriösen und erfahrenen Makler kann das nicht passieren. Er sucht für seine Kunden stets die passenden Käufer oder Mieter für das Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.