Zahnimplantate

Zahnimplantate

Im Laufe des Lebens verlieren die meisten Menschen mehrere ihrer eigene Zähne. Dies führt zu einer deutlichen Einschränkung in ihrem Leben. Nicht nur optisch sonder auch hinsichtlich der Funktion der Zähne kommt es zu einer großen Belastung der Betroffenen, in ihrem Alltag. Menschen mit größeren Zahnverlusten haben oftmals Angst vor langwierigen Therapien und den damit verbundenen relativ hohen Kosten. Aus diesen Gründen entscheiden sich Patienten vermehrt für Prothesen oder locker sitzende Brücken.

Das All on 4 Verfahren löst das Problem mit speziellen Zahnimplantaten, die ohne Knochenaufbau und in kurzer Zeit in den Kiefer eingesetzt werden können. Der Patient erhält eine feste und auch sofort belastbare Prothese an nur einem Tag. Hier erfahren sie mehr zur Behandlungsmethode All on 4 und wie sie feste Zähne an einem Tag erhalten.

Das All on 4 Zahnimplantat- Konzept

Diese Behandlungsmethode ist eine kostengünstige, ohne Augmentation, Transplantat getragene- Lösung, mit der Patienten am Tag der Operation eine festsitzende Zahnprothese erhalten kann. Die Behandlungsmethode wurde vor über 20 Jahren von Prof. Paulo Mal in Lissabon, Portugal entwickelt und wird seitdem weltweit hunderttausendfach angewendet.

Patienten können nach einer sehr kurzen Behandlungsdauer unbeschwert lachen und kauen. Dies ist außerdem zu einem vergleichbar weitaus günstigerem Preis möglich und verspricht maximale Sicherheit. Die Patienten erhalten feste Zähne an einem Tag.

Die Behandlung

Durch das spezielle All on 4 Verfahren ist es für den Patienten möglich feste Zähne an einem Tag zu erhalten. Der Behandlungsablauf ist weitaus zeitsparender, als bei anderen Therapien und erfolgt meist in 4 Schritten nach dem All-on4 Konzept.

Im ersten Schritt werden mit einem speziellen Bohrer schonend die Implantat- Kanäle in den Kieferknochen gebohrt. In jeweils nur vier Zähnen des oberen und vier Zähnen des unteren Kiefer. Danach werden die Zahnimplantate eingebracht und ermöglichen einen sofortigen Halt durch die gewinkelte Stellung der Kanäle. Im dritten Schritt verankert der Zahnarzt die Aufbauteile, die als Verbindung zum Zahnersatz dienen. Im vierten und letzten Schritt werden die Zahnersatzteile auf den Implantaten verschraubt und sind sofort belastbar. Der Patient erhält an einem Tag feste Zähne die sofort belastbar sind.

Vorraussetzungen

Der Kieferknochen muss ausreichend vorhanden sein, um die Implantate setzten zu können. Der Kiefer sollten zahnlos oder zumindest nahezu zahnlosen sein und die restlichen Zähne sind nicht mehr erhaltungswürdig.

Nachsorge und Pflege

Zahnärzte empfehlen zwei mal jährlich eine professionelle Mundhygiene bei ihrem betreuenden Arzt durchführen zu lassen. Dabei wird der Zahnersatz abgeschraubt und gründlich gereinigt. Die Implantate werden auch gereinigt und das Zahnfleisch wird auf mögliche Entzündungen kontrolliert um diese frühzeitig zu behandeln, falls welche vorhanden sind. Eine regelmäßige häusliche Mundhygiene trägt maßgeblich zu einer langen Lebensdauer der All in 4 Implantate bei.

Zusammenfassung

Die Erfolgsrate bei der all in 4 Behandlungsmethode liegt in der Langzeitbeobachtung bei 98%. Es ist eine sehr sichere und nachhaltige Lösung für einen festsitzenden Zahnersatz. Die All on 4 Implantate weisen reichlich Vorteile auf. Es ist eine kostengünstige und sichere Alternative für einen festsitzenden Zahnersatz. Es nimmt weniger Zeit in Anspruch und es eignet sich für einen großen Patientenkreis, die feste Zähne an einem Tag erhalten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.