Bekämpfen Sie lästige Fliegen mit Wodka – Ihre neue geheime Waffe gegen Insektenplagen!

Sie schwirren um Gesichter oder setzen sich aufs frisch gebratene Steak: Fliegen sind vor allem im Sommer nervig. Mit einem Wundermittel sollen sie sich erfolgreich vertreiben lassen. So geht’s.

Fliegen – egal ob klein oder groß – gehören eher zu den unliebsamen Insekten. Insbesondere dann, wenn sie sich auf Nahrungsmittel oder die Haut setzen. Kein Wunder, schließlich gelten sie zugleich auch als Krankheitsüberträger. Denn die kleinen, teilweise sehr aufdringlichen Zweiflügler sitzen nicht nur gerne auf eiweiß- und zuckerhaltigen Lebensmitteln, sondern auch gerne im Müll sowie auf Ausscheidungen wie Hundehaufen oder Pferdeäpfeln. Und hier tummeln sich zahlreiche Keime, die sodann an den Füßen und Körpern der Fliege haften bleiben.

Von sich fern halten können Sie die Tiere meist nur, indem Sie aufwendig große Netze spannen oder sich einfach drinnen aufhalten und alle Fenster und Türen geschlossen halten. Das ist zwar eine Lösung, jedoch keine gute. Greifen Sie daher lieber zu folgendem Trick.

Genialer Tipp: Alkohol gegen Fliegen

Stellen Sie einfach ein oder mehrere Gläser gefüllt mit Wodka in der Wohnung oder auf den Gartentisch. Der Wodkageruch soll Fliegen abschrecken. Wer keinen Wodka zur Hand hat, kann auch anderen, scharf riechenden Alkohol verwenden. Wichtig ist, dass er nicht süßlich riecht und hochprozentig ist. Bier und Wein beispielsweise lockt Fliegen eher an. Denn der Geruch nach Gegorenem erinnert die Insekten häufig an überreifes Obst, in das sie gerne ihre Eier legen.

Tipp

Wenn Sie keinen Alkohol im Haus haben oder den Geruch selbst nicht mögen, können Sie auch Pflanztöpfe mit Lavendel, Basilikum oder Minze aufstellen. Diese Gewächse sondern ebenfalls einen Duft ab, den Stuben- und Schmeißfliegen als unangenehm empfinden.

Nicht immer hilft Alkohol gegen Fliegen

Bestimmte Fliegenlarven-Arten vertragen Alkohol. Teilweise brauchen sie ihn sogar, um Parasiten, die sie befallen, zu bekämpfen. Daher macht es Fliegen auch nichts aus, ihre Eier in gegorenes Obst zu legen. Denn die schlüpfenden Larven können die verwesenden Lebensmittel noch immer bedenkenlos verzehren.

Fazit

Fliegen können mit verschiedenen Gerüchen vertrieben werden. Dazu zählt beispielsweise auch Wodka. Stellen Sie also nächstes Mal einfach ein Glas Wodka oder klaren Schnaps auf den Gartentisch oder in die Küche, um die Schädlinge zu vertreiben.

Bekämpfen Sie lästige Fliegen mit Wodka – Ihre neue geheime Waffe gegen Insektenplagen!