Effizientes Energiemanagement: Der Sabbat-Modus für Kühlschrank und Backofen

Haushaltsgeräte sind mit zahlreichen Modi ausgestattet. Nicht immer verrät jedoch der Name, was sich dahinter verbirgt.

Kühlschränke und Backöfen haben auf den ersten Blick nichts gemein – außer, dass es sich um zwei Haushaltsgeräte handelt. Bei genauerem Hinschauen gibt es zumindest eine Funktion, mit der sowohl einige Kühlschränke als auch manche Backöfen ausgestattet sind: den Sabbat-Modus.

Die Halacha, also die Heilige Schrift, verbietet Menschen jüdischen Glaubens jegliche Form der Arbeit am Sabbat. Das betrifft sowohl den Beruf als auch beispielsweise die Hausarbeit. Sogar das Schreiben von Buchstaben ist verboten. Auch dürfen weder Feuer gemacht noch Licht eingeschaltet (Lichtschalter betätigen) oder Töne produziert werden. Der Sabbat, der von Freitagabend (Sonnenuntergang) bis Samstagabend dauert, soll gänzlich der Ruhe und Einkehr dienen.

Geräte, die mit dem Sabbat-Modus ausgestattet sind, können verwendet werden, ohne dass bei ihrer Benutzung Licht entsteht oder sie ein- und ausgeschaltet werden müssen.

Welche Funktion hat der Modus beim Kühlschrank?

Beim Kühlschrank bedeutet das, dass beim Türöffnen das Innenlicht nicht aktiviert wird. Es bleibt also dunkel. Und somit verstoßen Juden nicht gegen die Heilige Schrift, wenn sie nachts den Kühlschrank öffnen und die Küche hell erleuchtet wird. Allerdings verhindert der Sabbat-Modus beim Kühlschrank nicht, dass das Gerät Geräusche von sich gibt – er brummt und surrt also weiter. Allerdings werden Signaltöne verhindert – wenn beispielsweise die Kühlschranktür zu lange offen steht.

Welche Funktion hat der Modus beim Backofen?

Beim Backofen gewährleistet der Sabbat-Modus, dass die Speisen, die im Garraum stehen, bis zu 74 Stunden warm bleiben. Ohne dass das Gerät dafür ein- oder ausgeschaltet werden muss, erklärt der Haushaltsgerätehersteller Siemens. Dabei kann die Innenraumtemperatur in der Zeit zwischen 85 und 140 Grad Celsius liegen.

Wie erkenne ich den Sabbat-Modus?

Einige Hersteller nutzen für den Sabbat-Modus zwei nebeneinander stehende Kerzen. Andere wiederum den siebenarmigen Leuchter. Teilweise wird der Sabbat-Modus auch durch das Zeichen für Ober- und Unterhitze dargestellt, nur dass sich dabei eine Uhr in der Mitte der beiden Heizstriche befindet.

Fazit

Der Sabbat-Modus soll es Juden ermöglichen, weiterhin bestimmte Geräte nutzen zu können, ohne dabei gegen die Halacha zu verstoßen.

Effizientes Energiemanagement: Der Sabbat-Modus für Kühlschrank und Backofen