Die 7 Merkmale für erfolgreiche Online-Shops

Die 7 Merkmale für erfolgreiche Online-Shops

Viele Unternehmen zeigen mittlerweile eine aktivere Präsenz in der digitalen Welt. Sie konzentrieren sich immer mehr darauf, Online-Kanäle zu nutzen, um Kunden zu erreichen. Personen vertrauen Online-Shops immer mehr, sodass der Absatz von Produkten und Dienstleistungen in diesem Bereich auch tendenziell hoch ist.

Es gibt viele Vorteile für den traditionellen Einzelhandel, aber der Online-Handel hat mittlerweile die Erwartungen der Kunden auch gesteigert. Hier erwarten die Menschen jetzt Beratung, Inspiration und das gesamte Einkaufserlebnis an einem digitalen Ort. Deshalb ist es so wichtig, die Strategien zu optimieren und die Erwartungen der Kunden zu übertreffen.

Die Grenzen zwischen offline und online verschwimmen zunehmend

Noch vor wenigen Jahren haben sich die Kunden vom Personal des Geschäfts beraten lassen, um dann online zu einem günstigeren Preis einzukaufen. Heute ist diese Situation immer häufiger umgekehrt: Es wird mehr Information online gesucht, um dann doch offline zu kaufen.

Online-Shops und Dienste versuchen durch die Lieferung am nächsten Tag die Erwartungen der Kunden zu erfüllen. Die meisten E-Commerce-Betreiber versuchen ihre Besucher auf die Webseite zu locken. Content-Driven-Commmers jedoch ist ein Inhalts-gesteuerter Handel und baut auf Themen innerhalb des E-Commerce-Geschäfts auf. In diesem Fall konzentriert man sich auf die Content-Welt und es werden thematisch passende Produkte in den Artikeln eingebaut.

Es wird eine Kombination aus inspirierende Inhalte mit passenden Produkten erarbeitet. Das sorgt dafür, dass die Kunden länger auf der Website bleiben und eher zum Kauf animiert werden. Infolgedessen sind sie auch dazu geneigt, Freunden und Familie den Online-Shop zu empfehlen.

Ein Online-Shop, kann von jedem eingerichtet werden, der Produkte oder Dienstleistungen online verkaufen möchte. Er muss alle rechtlichen Standards erfüllen und gegebenenfalls alle Gesetze einhalten, die den Online-Verkauf regeln. Wenn du daran interessiert bist deinen eigenen Shop zu erstellen, kannst du das ganz einfach mit EASY2 machen.

Die Sichtbarkeit in Google mit Content-Commerce erhöhen

Wenn es um das Gesamterlebnis der Kunden geht, ist natürlich Content-Commerce der richtige Weg. Aber nicht nur deshalb, sondern auch die Sichtbarkeit bei Google wird optimiert dadurch. Wenn ein Nutzer nach einem bestimmten Produkt such, erscheinen natürlich die Online-Shops, aber wenn du relevante Inhalte hast erscheint dein Shop auch, wenn die Personen nach Tipps, Tricks oder ähnliche Themen suchen.  So kannst du deinen Traffic schnell steigen und Kunden gewinnen.

Durch relevante Inhalte für dein Publikum, ist Content-Commerce eine großartige Möglichkeit, deine Produkte zu vermarkten und die Verweildauer zu erhöhen. Erstelle Inhalte, die für dein Publikum wertvoll sind und direkt deine Zielgruppe ansprechen.

Vorteile, die dein Online-Shop haben sollte

Der Erfolg des Online-Shops hängt von der Qualität und Vielfalt der angebotenen Produkte ab. Dazu gehören eine hochwertige Softwareplattform sowie schneller Versandt und Benachrichtigungen über aktuelle Angebote.

Auch wenn du ein gutes System einbaust, bedeutet das nicht, dass dein Geschäft vom ersten Tag an erfolgreich ist. Es ist wichtig, einige Faktoren zu berücksichtigen, die die Kunden dazu bringen, weiter einzukaufen. Hier einige Features, die unbedingt integriert werden sollten:

Die Präsentation der Produkte sollte attraktiv sein

Zusätzlich zu den Standardbildern des Herstellers sollten auch Produktvideos und andere ansprechende Bilder dazugehören.

Kunden neigen dazu, mehr Zeit in Online-Shops zu verbringen, wenn Videos verfügbar sind, und die Unternehmen müssen darauf achten, dass Bilder die optimale Qualität und Größe haben.

Kundenbetreuung und Beratung

Die Kommunikation mit den Kunden ist wichtig. Ein Anruf oder eine E-Mail sind empfehlenswert. Da die Nutzer heute an eine schnelle Antwort gewöhnt sind, solltest du auch einen Live-Chat anbieten. Auf diese Weise können die Kunden wählen, über welchen Kanal sie mit dir in Kontakt treten möchten, je nachdem, was ihnen am besten gefällt.

Erstelle eine Such- und Filterfunktion

Wenn dein Geschäft eine nützliche und leicht zu findende Filterung von Produkten und Informationen bietet, ist es für Besucher einfacher, die Produkte zu finden, die sie kaufen möchten. Die Website sollte für die Nutzer so gestaltet sein, dass der Kaufprozess erleichtert wird und der Kunde zufrieden seinen Kauf abschließt.

Den Komfort für Kunden erhöhen

Es ist wichtig, dass du deinen Kunden verschiedene Optionen und Dienstleistungen für den Online-Verkauf anbietest. Das können verschiedene Zahlungsmöglichkeiten sein, ein 24-Stunden -Versand, Banküberweisungen oder auch Zahlungen per Kreditkarte und PayPal. Somit erhöhst du schnell den Komfort für deine Kunden und kannst den Erfolg deines Shops erhöhen.

Die logistischen Prozesse machen die E-Commerce-Strategie aus. Deshalb solltest du immer darauf achten, dass deine Logistikprozesse auch richtig ablaufen und optimiert sind. Die meisten Kunden möchten ihr Paket verfolgen und genau wissen, wann es ankommt. Achte darauf, dass du alle Bestellungen so schnell wie möglich versendest.

Einfaches und klares Design

Für den Erfolg deines Online-Shops brauchst du auch ein ansprechendes und klares Design. Viele Details sind eher kontraproduktiv und lenken den Kunden von deinem Ziel ab. Das hat auch einen großen Einfluss auf den Kaufprozess, er sollte so schnell wie möglich ablaufen und intuitiv aufgebaut sein.

Optimierung für mobile Geräte

Der Inhalt deines Online-Shops sollte geräteübergreifend nutzbar sein. Zu viele Bilder und lange Texte können für den Nutzer leicht frustrierend werden.

Schnelle Ladezeiten veranlassen sie jedoch dazu, auf die Website zurückzukehren, Produkte zu kaufen und sie auch weiterzuempfehlen.

SEO und SEA für deinen Online-Shop

Schlüsselwörter sind ein wesentlicher Bestandteil des Marketings für Online-Shops. Sie helfen den Besuchern, deinen Online-Shop zu finden. Du solltest bewusst Schlüsselwörter in deinem Content einbauen, aber nicht immer dieselben Wörter verwenden. Hier kannst du deine Kreativität anwenden und auch mal Synonyme einbauen.

Produziere mehr Inhalte auf deiner Website, um dein Online-Ranking zu verbessern. Bezahlte Anzeigen sind auch eine gute Möglichkeit, um deine Marke bekannt zu machen. Auf diese Weise kannst du aber nur ein kurzfristiges Ergebnis erwarten.

Vielleicht möchten einige deiner Kunden weitere Produkte in deinem Geschäft kaufen. Das kannst du nutzen, indem du die Aufmerksamkeit wiederkehrender Kunden durch Remarketing erregst. Das heißt, dass du Anzeigen auf Personen ausrichtest, die bereits ihre E-Mail-Adresse hinterlassen haben. Das Ziel ist es, sie dazu zu bringen, wiederzukommen, zu binden und zufriedenzustellen.

Fazit: Einen erfolgreichen Online-Shop zu betreiben ist von vielen Faktoren abhängig

Immer mehr Personen entscheiden sich dafür, in einem Online-Shop einzukaufen. Nicht nur junge Menschen nutzen Online-Shops, auch ein beträchtlicher Anteil älterer Kunden nutzt diese Option heutzutage. Es wird erwartet, dass die Zahl der Online-Kunden in den kommenden Jahren weiter steigen wird. Wenn du deine Prozesse und Produkte jetzt optimierst, steht die Chance groß ein erfolgreiches Online-Geschäft aufbauen. Hier ist es wichtig auch darauf zu achten das Einkaufserlebnis so einfach wie möglich zu gestalten und an den Gewohnheiten der Kunden anzupassen. Mit relevantem Inhalt für deine Zielgruppe kannst du das Gesamterlebnis der Nutzer positiv gestalten und deinen Umsatz steigern. Dieser Content kann deine Besucher zufrieden stellen und sie dazu bringen, treue Kunden zu werden. Zufriedene Kunden werden auf jeden Fall wieder zu deinem Shop zurückkehren und ihn weiterempfehlen.

Lesen Sie auch: Mit der richtigen Schrift bei Instagram erfolgreich sein