Die ersten Risse in der westlichen Allianz: Schwachstellen offenbart

Im dritten Kriegsjahr hat sich die Haltung im Westen zur Unterstützung der Ukraine verändert. In Deutschland nimmt die Zustimmung zu Waffenlieferungen für Kiew ab, obwohl Bundeskanzler Olaf Scholz langsam in diese Richtung vorgeht. Deutschland hat bisher die meisten Waffen an die Ukraine geliefert. In Frankreich hat Präsident Macron eine deutliche Kehrtwende vollzogen und unterstützt nun vehement die Ukraine, obwohl die französische Bevölkerung zunehmend ablehnend reagiert. In Italien und Großbritannien gibt es unterschiedliche Meinungen zur Unterstützung der Ukraine, wobei beide Länder militärische Hilfe leisten. Dänemark ist einer der größten Unterstützer der Ukraine und hat umfangreiche Hilfen geleistet. In den USA hingegen blockieren politische Kämpfe im Kongress die Militärhilfe für die Ukraine, obwohl Präsident Biden grundsätzlich zur Unterstützung bereit ist.

Veränderte Haltung zur Unterstützung der Ukraine

Deutschland

Immer weniger Deutsche halten einen Sieg der Ukraine für wahrscheinlich – und die Ablehnung von Waffenlieferungen an Kiew wächst. Inzwischen lehnt bereits eine Mehrheit der Deutschen jede militärische Unterstützung für die Ukraine ab. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) achtet seit Kriegsbeginn penibel darauf, beide Lager in der deutschen Bevölkerung – und in der eigenen Partei – im Auge zu behalten. Deutschland hat inzwischen am meisten Waffen an Kiew geliefert, nur die USA haben mehr geschickt.

Frankreich

Emmanuel Macron hat eine deutliche Wende vollzogen und setzt sich nun für Moskaus Niederlage ein. Die Unterstützung für die Ukraine bröckelt jedoch in der französischen Bevölkerung, und immer mehr Menschen sind gegen Waffenlieferungen. Die Meinungsforscher sprechen von einem Wendepunkt in der Haltung der Franzosen.

Italien

Die Italiener sind zurückhaltender in ihrer Unterstützung für die Ukraine. Die Regierung hält den Inhalt ihrer militärischen Hilfslieferungen geheim, um eine Diskussion über die Kosten zu vermeiden. Italien liegt in der Rangliste der größten Geber auf dem 17. Platz.

Großbritannien

Großbritannien gilt als treuer Unterstützer der Ukraine und hat bereits viel Militärhilfe geleistet. Die Bevölkerung zeigt immer noch hohe Solidarität mit Kiew, obwohl die Unterstützung abgenommen hat.

Dänemark

Dänemark gehört zu den Ländern, die weitreichende Hilfe für die Ukraine leisten. Die Regierung betont die Notwendigkeit, Kiew zu unterstützen, um die eigene Sicherheit langfristig zu gewährleisten. Dänemark ist einer der Top-Zahler im Bereich Militärhilfe.

USA

Die USA haben bisher die meisten Waffen an die Ukraine geliefert, sind aber aufgrund politischer Kämpfe und des Widerstands im Kongress in ihrer Unterstützung eingeschränkt. Präsident Biden zeigt sich zurückhaltend, um keine Kriegspartei zu werden, was ihm jedoch Kritik einbrachte.

Insgesamt zeigt sich ein differenziertes Bild der Haltung der westlichen Länder zur Unterstützung der Ukraine. Während einige Länder wie Deutschland und Großbritannien weiterhin stark engagiert sind, gibt es auch Länder wie Italien, wo die Unterstützung zurückhaltender ist. Die Situation in den USA ist von politischem Hin und Her geprägt, was sich auf die Lieferung von Militärhilfe auswirkt. Trotzdem bleibt die Hilfe für die Ukraine ein wichtiges Thema in der internationalen Politik.

Die ersten Risse in der westlichen Allianz: Schwachstellen offenbart