Baby mit intakter Fruchtblase geboren: Unglaubliche Bilder! DIESE Geburt hat Seltenheitswert

Tag für Tag kommen weltweit mehr als 300.000 Babys zur Welt – und doch gibt es Entbindungen, die anders als eine durchschnittliche Geburt verlaufen und eine kleine medizinische Sensation darstellen. Ein solcher Fall ereignete sich jetzt, so ist es im britischen „Daily Star“ zu lesen, im Fujian Maternity and Child Health Krankenhaus in Fuzhou um Osten von China.

Ungewöhnliche Geburt in China: Kleiner Junge in intakter Fruchtblase geboren

Dort kündigte sich bereits Mitte Juli 2019 die Geburt eines neuen Erdenbürgers an – jedoch nicht so, wie es bei der Mehrzahl der Entbindungen der Fall ist. Während bei den meisten Hochschwangeren das Platzen der Fruchtblase den Beginn der Geburt einleitet, kam eine 36-jährige Patientin unter anderen Umständen in den Kreißsaal. Die Frau hatte sich künstlich befruchten lassen, um sich den Traum von einem Baby zu erfüllen. In der 36. Schwangerschaftswoche sollte ihr kleiner Sohn jedoch auf ungewöhnliche Art und Weise geboren werden.

Baby samt Fruchtblase in China entbunden – die Wahrscheinlichkeit ist verschwindend gering

Die Schwangere kam mit Bauchschmerzen und vaginalen Blutungen ins Krankenhaus, doch dass sie wenig später ihr Neugeborenes im Arm halten sollte, hätte die 36-Jährige vermutlich nicht erwartet. Die Ärzte entschieden sich jedoch kurzerhand für einen Kaiserschnitt und staunten nicht schlecht, als das Kind das Licht der Welt erblickte. Der kleine Junge wurde nämlich in einer intakten Fruchtblase aus dem Mutterleib geholt – eine solche Geburt kommt nur mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:100.000 vor.

So sieht ein Neugeborenes mit Fruchtblase aus

Erst mehrere Minuten, nachdem das Kind samt Fruchtblase den Mutterleib verlassen hatte, wurde die schützende Hülle von den Ärzten geöffnet. Kurze Zeit später begann der neugeborene Junge eigenständig zu atmen. Für die Mediziner in Fuzhou war die Entbindung mit intakter Fruchtblase laut „Daily Star“ die erste ihrer Art und wurde prompt fotografisch für die Nachwelt festgehalten.

Intakte Fruchtblase als Glücksbringer gedeutet

Wird ein Kind geboren, ohne dass vorher die Fruchtblase geplatzt ist, entspricht das dem alten Volksglauben zufolge einem Glücksbringer für das ganze Leben. Frühere Generationen beschrieben das Phänomen bereits im Mittelalter als „Glückshaube“ – trug das Neugeborene nach der Entbindung Teile der Fruchtblase auf Kopf oder Gesicht, wurde dies als Zeichen gedeutet, das Kind sei mit besonderen Fähigkeiten gesegnet und fürs Leben geschützt. Ob dem kleinen Jungen aus China ein ähnliches Schicksal beschieden sein wird, dürfte sich in den kommenden Jahrzehnten zeigen…

Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.