Boeing 737 Max: Problem-Software war bei Absturz laut Ermittlern aktiviert


Die Untersuchungen des Ethiopian-Airlines-Fluges, bei dem eine nagelneue Boeing 737 Max kurz nach dem Start abgestürzt ist und 157 Menschen getötet wurden, haben zu einem Zwischenergebnis geführt. Die Ermittler sind der Meinung, dass das automatische Trimmsystem, auch MCAS-System genannt, aktiviert war, bevor das Flugzeug abstürzte. Das berichtet das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf die Sachverständigen.

Das MCAS-System soll dabei eigentlich Abstürze verhindern: Bei einem zu steilen Steigflug greift es ein und drückt die Nase des Flugzeugs nach unten, um einen Strömungsabriss zu verhindern. Die bisherige Auswertung der Black Boxes deutet darauf hin, dass die Problem-Software von Boeing für die Abstürze von zwei 737 Max verantwortlich ist. Sie soll sich automatisch aktiviert und so zu den Unglücken geführt haben. Ein vorläufiger Bericht zur Absturzursache wird für nächste Woche erwartet.

Softwareupdate soll Probleme der Boeing 737 Max lösen

Im Oktober 2018 stürzte eine Boeing 737 Max der indonesischen Lion Air kurz nach dem Start ab. 189 Menschen kamen dabei ums Leben. Nach dem Ethiopian-Absturz nahmen die Ermittler in Indonesien das MCAS-System der Lion-Air-Maschine ebenfalls ins Visier. Ermittler und die US-Luftfahrtbehörde FAA stellten fest, dass es erstaunliche Übereinstimmungen bei beiden Abstürzen gab. Der Flugzeughersteller Boeing teilte inzwischen mit, dass ein geplantes Softwareupdate das Problem beheben solle.

Fraglich sei laut Ermittlern auch, ob Piloten ausreichend über das MCAS-System informiert wurden und für das Fliegen mit dem Modell ausgebildet waren. Laut Piloten hätte die relativ kurze 737-Max-Schulung nicht das MCAS-System erklärt. Boeing kündigte dazu an, dass die Pilotenschulungen überholt würden.

Die Boeing 737 Max ist das bisher am meisten bestellte Flugzeugmodell des Herstellers mit rund 5000 Bestellungen. Nach den beiden Abstürzen wurde ein Flugverbot von mehreren Staaten weltweit verhängt. Einige Airlines haben Bestellungen mittlerweile storniert oder verlangen von Boeing Schadensersatz für die Flugausfälle.

Video: Boeing erhält laut WTO illegale Subventionen

Quellen: Nachrichtenagentur Reuters, CNN, „Handelsblatt“



Source link

Reply