Die schönsten Wäsche-Trends im Herbst


Dessous: Zarte Töne für den Herbst. (Foto: Mey)Dessous: Zarte Töne für den Herbst. (Foto: Mey)Wer zarte Bande der Verführung knüpfen will, sollte jetzt nach den passenden Dessous Ausschau halten. Betörend, romantisch und einfach hinreißend sind die aktuellen Wäsche-Kollektionen. Hier geben helle Farben wie Pastellgrün, Nougat und zartes Blau den Ton an und treffen auf zurückhaltendes Schwarz und Rot. Wir zeigen Ihnen die schönsten Stücke – von der edlen Spitzenkorsage bis zum sportlichen BH mit feinem Muster.

Dessous-Quiz Kennen Sie sich aus?
Drüber und drunter Die besten Dessous-Tipps
Genau hingeschaut Dessous-ABC

Unterwäsche ist nicht gleich Dessous

Eigentlich lassen sich Dessous in drei Klassen aufteilen: Die heißen Teile zum Verführen, die bequemen zum Kleiden und die hübschen zum sich selber Wohlfühlen. Was sie sexy findet oder worin sie sich am besten fühlt, muss jede Trägerin für sich entscheiden. Übrigens haben Dessous im Gegensatz zur herkömmlichen Unterwäsche keine lange Tradition: Reizwäsche in ihrer heutigen Form wird erst seit den 1960er Jahren produziert. BHs und Höschen gab es zwar schon lange Zeit davor, allerdings mit zwei rein funktionalen Absichten: wärmen und schützen. Die Wäsche, deren Bestimmung schlichtweg der Verführung galt, kam erst recht spät an formschöne Frauenkörper.

Welcher BH für welchen Anlass?

Für welches Material Sie sich entscheiden, ist sicherlich Geschmacksache. Modelle aus weicher Microfaser haben beispielsweise den Vorteil, dass sie sich unter eng anliegender Kleidung nicht abzeichnen. Soll das Dekolleté betont werden, empfehlen sich BHs mit Außenträgern und vertikalen Nähten oder Push-ups – sie bringen den Busen richtig zur Geltung. Frauen, die ihre üppige Oberweite ein wenig kaschieren wollen, sollten dagegen auf horizontale Nähte achten, oder direkt zum Minimizer-BH greifen. (Mode für Mollige: Zarte Dessous für üppige Kurven)

Auf die Pflege kommt es an

Damit das feine Gewebe länger hält, empfiehlt es sich, BHs von Hand zu waschen oder in der Maschine in einen Wäschesack zu stecken. Trotzdem sollten BHs nicht zu lange getragen werden, da das elastische Material relativ schnell an Festigkeit und Halt verliert.

Mehr zum Thema Mode:
So besser nicht Dessous-Sünden
Damit beim Aerobic alles sitzt: Den richtigen Sport-BH finden
Busen in Top-Form Tipps für ein schönes Dekolletee



Source link

Reply