Pfusch muss nicht bezahlt werden – Berlin.de

Nicht jeder Besuch beim Friseur endet mit dem gewünschten Ergebnis. Was kann der Kunde tun, wenn die Haare zu kurz, zu schlecht oder falsch geschnitten wurden.

Kunde muss falschen Schnitt nicht zahlen

© dpa

Schneidet der Friseur die Haare anders als vereinbart, kann der Kunde die Zahlung verweigern.

Schneidet der Friseur deutlich mehr vom Haar ab, als vereinbart war, kann der Kunde die Zahlung verweigern. «Grundsätzlich ist man nicht verpflichtet, für eine mangelhafte Sache zu zahlen», sagt Bernd Ruschinzik von der Verbraucherzentrale Berlin.

Kunde muss bei Mangel nicht zahlen

Friseur und Kunde gingen bei einem Haarschnitt einen Werkvertrag ein, ergänzt Carolin Semmler von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Wenn fünf Zentimeter geschnitten werden sollen, anschließend aber zehn Zentimeter fehlen, sei das Werk rechtlich gesehen mangelhaft. Dann dürfe der Kunde vom Vertrag zurückzutreten und muss nicht zahlen.

Friseure in Berlin

© Kiezschnitt

Kiezschnitt-Kreuzberg

Wir Kiezschnitt-Friseure erkennen Typen und vermitteln den passenden Trend.

Dieffenbachstr. 11,
10967 Berlin–Kreuzberg
Alle Details

©

Abschnitt 10

Bei uns brauchen Sie keinen Termin!

Residenzstraße 39,
13409 Berlin–Reinickendorf
Alle Details

Mehr
Friseure
im BerlinFinder.