Porsche Taycan 4S wird ab 105.607 Euro kosten


Stuttgart (dpa/tmn) – Porsche erweitert die neue Modellreihe Taycan um eine günstigere Version. Nach den Modellen Turbo und Turbo S seines ersten rein elektrischen Sportwagens kündigt das Unternehmen auch den 4S für Januar 2020 an. Der Viertürer soll fast 50.000 Euro günstiger sein und ab 105 607 Euro kosten, teilte der Hersteller mit.

Den Konkurrenten des Tesla Model S wird es mit zwei E-Motoren geben, die bis zu 390 kW/530 PS leisten und 250 km/h Spitzengeschwindigkeit ermöglichen.

Aktionsradien von 407 oder 463 Kilometern

In der Grundversion bekommt der Taycan 4S eine Batterie, die bei einer Kapazität von 79,2 kWh eine WLTP-Reichweite von 407 Kilometern ermöglicht. Gegen Aufpreis baut Porsche auch einen Akku mit 93,4 kWh ein, der dann einen Aktionsradius von 463 Kilometern ermöglicht.

Bei diesen drei Varianten des Taycan soll es allerdings nicht bleiben, haben Porsche-Manager bereits wiederholt bestätigt. Mittelfristig werde es noch mindestens ein weiteres Modell mit nur einem Motor geben, dessen Preis unter 100 000 Euro liegen und dessen Reichweite mehr als 500 Kilometer betragen soll.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!


Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.