Release der globalen Version im März

QUELLE: OPPO
Oppo wird das Reno3 Pro vermutlich schon bald in Indien präsentieren, dabei handelt es sich aber um eine andere Version als das in China gezeigt Reno3 Pro.

Update vom 13. März 2020: Release-Termin aufgetaucht
Auf einer offiziellen Website von Oppo soll jetzt ein Teaser-Clip zum Reno3 aufgetaucht sein, bei dem als Release-Termin der 16. März genannt wird. Ursprünglich sollte das Gerät schon auf dem MWC vorgestellt werden, daher ergibt der Termin durchaus Sinn. Wann die globale Version des Reno3 bei uns in den Läden stehen wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Auch die finalen Spezifikationen der globalen Version sind noch nicht final bestätigt worden.

Quelle: pricebaba


Oppo hat das Reno3 Pro schon in China vorgestellt, jetzt will der Konzern das Telefon auch in Indien auf den Markt bringen. Dabei handelt es sich um eine leicht veränderte Version, die allerdings verwirrenderweise den gleichen Namen trägt. Laut einem Bericht von 91Mobiles wird es sich beim indischen Reno3 Pro nämlich um das weltweit erste Smartphone mit 44-MP-Selfiekamera handeln. Es ist davon auszugehen, dass Oppo auch eine Veröffentlichung in Deutschland plant, welche Version des Reno3 Pro dann hierzulande erscheint ist allerdings unklar. Erst heute hat Oppo bekannt gegeben, dass die Marke auch auf dem deutschen Markt durchstarten will. Die Reno2-Serie ist ab sofort bei einigen Mobilfunkanbietern und bei ersten Händlern wie Amazon oder MediaMarkt erhältlich.

Hardware nahezu identisch zur chinesischen Version

Auf einem Poster soll nun die indische Version des Reno3 Pro zu sehen sein. Der große Unterschied ist die Selfie-Kamera, welches hier zwei Sensoren in einem Punch-Hole besitzt. Das chinesische Reno3 Pro hingegen setzt auf eine Teardrop-Notch mit einer Kamera. Außerdem soll in Indien ein 44-Megapixel-Sensor untergebracht sein. Das wäre die bisher höchste Auflösung für eine Smartphone-Frontkamera. Der zweite Sensor ist wahrscheinlich für die Tiefenmessung zuständig um Portraits zu verschönern.

Das Oppo Reno3 Pro soll die bisher am höchsten auflösende Selfiekamera bieten.
Quelle: 91mobiles
In China wurde eine leicht andere Version des Oppo Reno3 Pro gezeigt.
Quelle: Oppo

 

Die Kameras auf der Rückseite unterscheiden sich rein äußerlich nicht von der chinesischen Version. Entsprechend ist davon auszugehen, dass auch hier der Sony IMX586 als Hauptsensor verwendet wird und von einer 13-MP-Telefotokamera, einer 8-MP-Ultraweitinkellinse und einem monochromen Sensor begleitet wird. Auch die restlichen Spezifikationen werden wohl identisch mit dem Reno3 Pro in China sein. Dazu gehört das 6,5-Zoll große OLED Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz. Außerdem sind bis zu 12 GB RAM und 256 GB interner Speicher verfügbar.

Die globale Version des Reno3 Pro wird vermutlich während des MWC 2020 in Barcelona vorgestellt. Bisher hält Oppo an ihrer Teilnahme zum Event fest, allerdings dünnt sich Feld der Teilnehmer inzwischen etwas aus. Die anhaltende Coronavirus-Epidemie hat schon Sony und Amazon dazu bewegt, der Messe eine Absage zu erteilen.

Quelle: 91mobiles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.