Titelverteidiger Spanien gewinnt Auftakt bei Handball-EM

Die Spanier um Jorge Maqueda (M.) setzten sich gegen Lettland durch. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa. (Quelle: dpa)
Trondheim (dpa) – Titelverteidiger Spanien ist mit einem lockeren Sieg in die Handball-EM gestartet. Der Europameister von 2018 setzte sich in Trondheim gegen EM-Neuling Lettland mit 33:22 (14:11) durch.

Bester Werfer beim Sieger war mit fünf Toren Linksaußen Angel Perez Fernandez – beim polnischen Topclub Vive Kielce Teamkollege von Deutschlands Torwart Andreas Wolff.

Die Spanier liegen in der Gruppe C nun gleichauf mit der deutschen Mannschaft, die zuvor mit dem 34:23 gegen die Niederlande ebenfalls einen Auftaktsieg mit elf Toren Differenz gefeiert hatte. Am Samstag kommt es zum direkten Duell der beiden Gruppenfavoriten.

In der Gruppe A gewann Kroatien nach einigen Anlaufschwierigkeiten gegen Montenegro mit 27:21 (12:13). Regisseur Luka Cindric vom FC Barcelona war in Graz mit sechs Toren bester Werfer bei den Kroaten. Zuvor hatte Weißrussland einen überraschenden 35:30 (16:15)-Sieg gegen Serbien gelandet. Artsem Karalek ragte bei den Weißrussen mit neun Treffern heraus.

Am Freitag greifen die Mannschaften aus den Gruppen B, D – unter anderen mit dem WM-Zweiten Norwegen und dem WM-Dritten Frankreich – sowie F erstmals ins Turniergeschehen ein. Weltmeister und Olympiasieger Dänemark bestreitet seinen EM-Auftakt in der Gruppe E erst am Samstag.

Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.