Vanillekipferl selbst backen: So gelingen die Kekse

Teilen ist Kümmern!

Zart-buttrig, süß und mit leichtem Vanillearoma: So sollen Vanillekipferl schmecken. Die Hörnchen zu backen ist erstmal gar nicht so einfach, denn sie zerbrechen leicht. t-online.de zeigt im Video, wie die Kipferl dann doch sehr gut gelingen.  

Das klassische Kipferl-Rezept mit sechs Zutaten kennen die meisten Menschen. Die Kekse lassen sich mit einem kleinen Trick recht leicht in fünf Schritten backen. Aber auch für Experimentierfreudige gibt die Backküche ausgefallenere Varianten der Vanillekipferl her. Und wer einen Thermomix Zuhause stehen hat, kann diesen ebenfalls wunderbar nutzen, um das leckere Gebäck herzustellen.

Sechs Tipps für die perfekten Kipferl: Gegen das Brechen und Bröseln

Es scheint oft schwerer als es eigentlich ist: Die perfekten Vanillekipferl backen. Dem einen zerbröseln sie beim Einpudern, dem anderen zerbrechen sie beim Anheben. Und dann gibt es noch das Problem mit dem Zerfließen, während die Plätzchen im Ofen backen. Aber gegen diese Probleme gibt es doch recht einfache Tricks, um sie zu umgehen:

Tipp 1: Genau an die Mengenangaben halten. Beim Backen verhält es sich anders als beim Kochen mit Gewürzen: Die Menge zählt. Und so sollten Sie besonders bei den zerbrechlichen Kipferln eine Waage nutzen und grammgenau arbeiten.

Tipp 2: Kalte Zutaten verwenden. Besonders die Butter sollte kalt sein, wenn Sie den Teig herstellen. Am besten nutzen Sie zum Vermengen Knethaken und nur kurz Ihre warmen Hände. Wenn die Butter zu warm ist, hilft auch das anschließende Kühlen wenig: Die Plätzchen zerbrechen leicht.

Tipp 3: Eigelb macht den Keks später stabiler. Im besten Fall brauchen Sie das Eigelb nicht, damit das Plätzchen später auf der Zunge zerfallen kann. Sollte aber die Butter zu warm sein, dann kann das Eigelb einiges retten.

Tipp 4: Legen Sie beim Formen der Hörnchen den nicht gebrauchten Teig wieder in den Kühlschrank zurück, damit er sich nicht aufwärmt.

Tipp 5: Um das Auseinanderlaufen zu vermeiden, können Sie die geformten Plätzchen noch einmal für 30 Minuten vor dem Backen in den Kühlschrank stellen und danach direkt in den Ofen schieben.

Tipp 6: Bei brüchigen Keksen kann es besser sein, die Kipferl mit dem Puderzucker durch ein Sieb zu bestreuen, statt sie darin zu wenden. Der Zucker bleibt an den warmen Keksen gut haften und sieht ohne Fingerabdrücke auch schöner aus.

Omas Klassiker-Rezept: Vanillekipferl nach alter Tradition

Die Zutaten: Sie benötigen für rund 40 Stück

  • 100 Gramm Mehl
  • 40 Gramm Zucker
  • ein halbes Päckchen Vanillezucker
  • 50 Gramm geriebene Mandeln
  • 90 Gramm weiche Butter
  • ein Eigelb

Zum Wälzen stellen Sie ausreichend Puderzucker bereit.

Alle Zutaten bereit stellen. (Quelle: t-online.de)
(Quelle: t-online.de)

Klassische Vanillekipferl-Rezepte kommen oft ohne Ei aus. Mit einem Eigelb werden die Hörnchen allerdings etwas stabiler.

1. Schritt: Vermischen

Die Zutaten in einer Schüssel mischen. (Quelle: t-online.de)
(Quelle: t-online.de)

Mischen Sie Mehl, Zucker, Vanillezucker und Mandeln in einer Schüssel. Das Mehl und die Mandeln können sie auch durch ein Sieb dazugeben, um es noch feiner zu machen. Am Schluss Eigelb und weiche Butter dazugeben.

Tipp: Statt Vanillezucker können sie auch eine Vanilleschote halbieren und deren echte Bourbonvanille verwenden – für noch intensiveren Geschmack.

2. Schritt: Verkneten

Die Zutaten in einer Schüssel mischen. (Quelle: t-online.de)
(Quelle: t-online.de)

Den Teig zuerst mit einem Knethaken, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.

3. Schritt: Einwickeln und kühlen

Den Teig zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie wickeln. (Quelle: t-online.de)
(Quelle: t-online.de)

Formen Sie den Teig zu einer dicken Rolle und verpacken Sie diese in Frischhaltefolie. Das Ganze etwa eine Stunde kühl stellen.

4. Schritt: Zerschneiden und formen

Die Rolle in Scheiben schneiden und diese zu Kipferl formen. (Quelle: t-online.de)
(Quelle: t-online.de)

Schneiden Sie die Rolle in etwa ein bis zwei Zentimeter dicke Scheiben. Jede Scheibe zu einer sechs Zentimeter langen Wurst rollen, Enden spitz zulaufend und zu Hörnchen formen. Heizen Sie in der Zwischenzeit den Backofen auf 175 Grad vor.

5. Schritt: Ab in den Ofen und einpudern

Nach dem Backen werden die Kipferl gewendet. (Quelle: t-online.de)
(Quelle: t-online.de)

Backen Sie die Kipferl zehn bis 15 Minuten, bis sie hellgelb sind. Die fertigen Kipferl noch warm in Puderzucker wälzen. Wer es noch vanilliger mag, kann den Puderzucker mit Vanillezucker mischen. Vorsicht, die heißen Hörnchen brechen leicht!

6. Schritt: Genießen

Fertig sind die Vanillekipferl. (Quelle: t-online.de)
(Quelle: t-online.de)

Fertig sind die Vanillekipferl – guten Appetit!

Low-Carb-Kipferl

Kekse gehören einfach zu Weihnachten dazu. Am liebsten würde man sie den ganzen Tag lang futtern. Zum Tee, als Nachtisch, beim Fernsehabend… Aber die Leckereien schlagen mit vielen Kalorien zu. Im Schnitt haben 100 Gramm Plätzchen um die 500 Kalorien. Um nicht Anfang des neuen Jahres auch mit neuen Kilos auf den Hüften zu starten, gibt es für die klassischen Plätzchen auch leckere Alternativen mit weniger Kalorien.

Xylit ersetzt in diesem Rezept den klassischen Haushaltszucker. Auch Birkenzucker genannt, süßt er genauso gut, liefert aber nur halb so viele Kalorien. Der Stoff kommt in vielen Pflanzen vor, darunter auch Birken, was ihm den Namen verleiht. Die Herstellung des Zuckers ist aufwändig und daher ist er teurer als der bekannte Haushaltszucker.

Hier finden Sie ein einfaches Low-Carb-Rezept:

  • 150 Gramm Butter
  • 190 Gramm Mandelmehl
  • 90 Gramm gemahlene Mandeln
  • 2 Eigelb
  • 90 Gramm Xylit (Birkenzucker)
  • 30 Gramm Birkenzucker extra als Puderzuckerersatz
  • eine Messerspitze Backpulver

Info: 100 Gramm Weizenmehl hat circa 340 Kalorien. Dazu im Vergleich: 100 Gramm Mandelmehl hat nur 290 Kalorien. Dazu hat Mandelmehl nur knapp vier Gramm Kohlenhydrate und liefert stattdessen satte 40 Gramm des gesunden Eiweiß auf 100 Gramm. Da werden die Low-Carb-Kekse auch schnell zu High Protein Cookies. 

Kipferl mit Schuss oder Kokos

Eine einfache Möglichkeit, um den Vanillekipferln einen neuen Pfiff zu verleihen, ist der Einsatz von Orangenlikör oder Kokosflocken.

Kokoskipferl:

  • 200 Gramm Butter
  • 75 Gramm Zucker
  • 3 Eigelb
  • 100 Gramm Kokosraspel
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Butter-Vanille-Aroma
  • 50 Gramm Puderzucker

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verrühren und wie in dem Klassikerrezept backen.

Kipferl mit Schuss: 

Zutaten für zwei volle Backbleche:

  • 560 Gramm Mehl
  • 160 Gramm Zucker
  • 400 Gramm Butter
  • 200 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • Orangenlikör nach Belieben

Außerdem zum Wälzen:

  • 4 Päckchen Vanillezucker
  • Puderzucker

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verrühren und wie in dem Klassikerrezept backen.

Verschiedene Plätzchen und Nüsse zu Weihnachten: Backen gehört zur Weihnachtszeit für viele einfach dazu. Die klassischen Rezepte gibt es häufig auch in abgewandelter Form. (Quelle: imago images/CHROMORANGE)
Verschiedene Plätzchen und Nüsse zu Weihnachten: Backen gehört zur Weihnachtszeit für viele einfach dazu. Die klassischen Rezepte gibt es häufig auch in abgewandelter Form. (Quelle: CHROMORANGE/imago images)

Besondere Geschmacksnote: Ingwerkipferl

Zutaten für circa 45 Stück:

  • 100 Gramm kandierter Ingwer
  • 260 Gramm Mehl (Type 405)
  • 200 Gramm Butter
  • 100 Gramm blanchierte Mandeln, gemahlen
  • 70 Gramm Puderzucker

Außerdem zum Wälzen:

Zubereitung:

1. Die Ingwer sehr fein hacken und unter die anderen Zutaten mischen. Wer mag, kann auch hier ein Eigelb dazugeben, um mehr Stabilität zu haben.

2. Den Teig eine Stunde im Kühlschrank runterkühlen und anschließend die gewohnten Kipferl formen.

3. Die Plätzchen für nur zehn bis zwölf Minuten bei 175 Grad backen, bis sie fest, aber noch hell sind.

4. Kurz abkühlen lassen und dann im Puderzucker wälzen.

Vanillekipferl im Thermomix

Der Küchenhelfer kann Sie auch beim alljährlichen Kekse backen unterstützen. Für die Vanillekipferl geben Sie die gleiche Menge der Zutaten in anderer Reihenfolge in den Thermomix:

1. Zuerst nur Butter mit Zucker, Salz, Vanillemark und Ei in den Closed Lid geben und für 20 Sekunden auf dritter Stufe verrühren.

2. Erst dann das Mehl und die gemahlenen Mandeln dazugeben und auf der Brotstufe für 15 Sekunden vermengen.

3. Dann wie aus dem Klassikerrezpet gewohnt, abkühlen, formen und für 15 bis 20 Minuten bei 180 Grad backen.

Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.