Nordkorea kündigt erfolgreichen Test einer extrem schnellen Hyperschallrakete an

Nordkorea hat erfolgreich eine Hyperschallrakete mit großer Reichweite getestet, die nach Angaben staatlicher Medien eine Distanz von 600 Kilometern zurückgelegt hat. Dieser Test wurde als erfolgreicher Schritt in Richtung strategischer Raketen mit Feststoff, manövrierfähigem Sprengkopf und nuklearer Kapazität beschrieben. Das deutsche Auswärtige Amt verurteilte den Raketenstart als schwerwiegenden Verstoß gegen Resolutionen des UN-Sicherheitsrats. Nordkorea arbeitet seit langem an der Entwicklung von Hyperschall- und Feststoffraketen, um US-südkoreanische Raketenabwehrsysteme zu überwinden. Dieser jüngste Test erfolgte weniger als zwei Wochen nach einem anderen Test eines Feststoffantriebs für eine Hyperschallrakete. Die Beziehungen zwischen Nord- und Südkorea sind angespannt, da Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un plant, die Entwicklung von taktischen Atomwaffen voranzutreiben. In Reaktion darauf haben Südkorea und die USA ihre Verteidigungsmaßnahmen verstärkt.

Nordkorea testet extrem schnelle Hyperschallrakete

Nordkorea verkündet erfolgreichen Test

Nordkorea hat erneut für Aufsehen gesorgt, indem es einen Test einer extrem schnellen Hyperschallrakete durchgeführt hat. Laut den staatlichen Medien des Landes war es ein erfolgreicher Test mit einer Rakete, die eine Reichweite von 600 Kilometern aufwies. Diese Hyperschallrakete wird als besonders schwer abzufangen angesehen, da sie eine Geschwindigkeit erreicht, die mehr als fünfmal so hoch ist wie die Schallgeschwindigkeit.

Internationale Reaktionen auf den Test

Das deutsche Auswärtige Amt hat den Raketenstart als illegal verurteilt und protestiert „auf das Schärfste“. Dieser Test wird als schwerwiegender Verstoß gegen die Resolutionen des UN-Sicherheitsrats angesehen, die Nordkorea zur Einstellung seiner Atom- und Raketenprogramme auffordern.

Weiterentwicklung von Waffen in Nordkorea

Dieser Test erfolgte weniger als zwei Wochen nach einem anderen Test, bei dem ein Feststoffantrieb für eine Hyperschallrakete getestet wurde. Nordkorea strebt schon lange danach, eine fortschrittliche Technologie für Hyperschall- und Festbrennstoffraketen zu entwickeln, um US-südkoreanische Raketenabwehrsysteme zu überwinden.

Verschlechterung der Beziehungen zwischen Nord- und Südkorea

Die Beziehungen zwischen Nord- und Südkorea befinden sich derzeit auf einem Tiefpunkt, da Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un seine Waffenentwicklung vorantreibt, einschließlich der Entwicklung von taktischen Atomwaffen. Südkorea und die USA haben als Reaktion darauf ihre Verteidigungszusammenarbeit verstärkt.

Fazit

Insgesamt zeigt der Test dieser extrem schnellen Hyperschallrakete durch Nordkorea die anhaltende Bedrohung, die von dem Land ausgeht. Die internationale Gemeinschaft hat darauf mit Verurteilung und Protest reagiert, aber es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation zwischen Nord- und Südkorea weiterentwickeln wird. Es ist wichtig, dass alle Beteiligten daran arbeiten, die Spannungen zu verringern und eine friedliche Lösung für die Region zu finden.

Quelle: Ausland

Nordkorea kündigt erfolgreichen Test einer extrem schnellen Hyperschallrakete an